Mädchen in Tirol bei Zebrastreifen niedergefahren

Schwer verletzt

© APA/Fichter

Mädchen in Tirol bei Zebrastreifen niedergefahren

Das Kind wurde vom Auto überrollt und laut Polizei etwa 15 Meter mitgeschleift. Der Pkw-Lenker gab an, dass er die Achtjährige übersehen hatte. Deshalb habe er so spät reagiert. Die Schwerverletzte wurde mit Abschürfungen am ganzen Körper in die Innsbrucker Universitätsklinik eingeliefert.

Das Mädchen hatte sich gegen 18.00 Uhr gemeinsam mit einer Freundin auf dem Heimweg vom Schwimmbad befunden. Bei einer Kreuzung querte das Kind knapp oberhalb des Schutzweges die Straße. Der 88-Jährige übersah sie und erfasste sie frontal. Die Achtjährige geriet unter den Pkw und wurde zwischen zehn und 15 Metern mitgeschleift. Eine Zeugin (24) zog das verletzte Kind unter dem Wagen hervor. Nach der Erstversorgung wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen