Sonderthema:
Mit Parteigeld Drogen gekauft

Politiker angeklagt

Mit Parteigeld Drogen gekauft

Die Anklage gegen die einzigen in einem Gemeinderat vertretenen Piraten steht: Alexander Ofer und Heinrich Stemeseder, die sich beide einen Sitz im Innsbrucker Gemeinderat teilen, müssen demnächst wegen Drogenhandel vor den Richter. Für den Kopf der Gemeinderatsfraktion kommt es noch dicker: Neben Suchtgifthandel wirft die Staatsanwaltschaft Ofer auch noch Untreue, Veruntreuung und Betrug vor.

Betrug
Für ein Projekt um das Thema „Soziales Wohnen“ hat Ofer 150.000 Euro von einem Förderer erhalten. Übrig blieben aber nur 34.500 Euro – die Staatsanwaltschaft vermutet, Ofer habe mit dem Geld Gras gekauft. So haben Polizeibeamte im November 2,2 Kilogramm Cannabis, 14 Gramm Kokain und eben jene 34.500 Euro in bar im Safe des Lokalpolitikers gefunden. Es kam zur Festnahme. Im Verhör gab Ofer zu, Parteienförderungsgelder für die Finanzierung seines Cannabis-Konsums verwendet zu haben.

Hanf-Studie
Außerdem wollten die Inn-Piraten unter dem Titel einer wissenschaftlichen Studie Cannabis gegen Entgelt an 2.000 Probanden verteilen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

(loa)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen