Sonderthema:
Opa verheizte Stereoanlage

Wohnungsbrand

© TZ Österreich/Bruna

Opa verheizte Stereoanlage

Es gibt Einsätze, da greifen sich selbst die erfahrensten Feuerwehrleute und Polizisten ungläubig an den Kopf: Mit dem Entsorgungsversuch einer sogenannten "Micro-Stereoanlage“ in einem eingeheizten Zusatzofen hat ein 62-Jähriger am Sonntag in Niederndorferberg im Bezirk Kufstein einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Florianijünger konnten das Feuer in kurzer Zeit löschen. Der Tiroler musste nach Polizeiangaben mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ofen aufgemacht
Dort erklärte er den Beamten, er habe, weil das nicht mehr funktionstüchtige Gerät nicht vollständig in den Ofen passte, zwei guss­eiserne Herdplatten entfernt. Dadurch ragte aber die Minianlage aus dem Herd und die Flammen schlugen nach außen. Durch das Verbrennen der Plastikteile und Schmelzen der Metallteile kam es zu einer enormen Rauchentwicklung, durch die die gesamte Wohnung verrußt wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen