Deutscher stürzt mit Quad 25 Meter ab

Eichenberg

© privat

Deutscher stürzt mit Quad 25 Meter ab

Dramatische Szenen spielten sich Sonntagnachmittag in Eichenberg bei Bregenz in Vorarlberg ab. Ein 28-jähriger Deutscher war mit seinem vierrädrigen Motorrad (Quad) vom Weg abgekommen und 25 Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich, als der Mann auf der Fahrt talwärts mit seinem Quad in einer Linkskurve über den Fahrbahnrand hinaus geriet und einen Hang hinunterstürzte.

Zunächst unbemerkt
Nach etwa 15 Metern blieb das Fahrzeug zwischen den Bäumen hängen. Der Mann wurde aus dem Sitz geschleudert, stürzte weitere zehn Meter ab und blieb verletzt liegen, so die Polizei. Zwei vor ihm fahrende Freunde bemerkten den Unfall des 28-Jährigen zunächst gar nicht. Erst als dieser dann nicht am vereinbarten Treffpunkt erschien, fuhren sie zurück, um den Mann zu suchen.

Schwere Gehirnerschütterung
Die beiden Begleiter bargen den Verletzten und alarmierten die Einsatzkräfte. Der Deutsche wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht. Mittlerweile ist er schon wieder auf dem Weg der Besserung. Die Ärzte diagnostizierten eine schwere Gehirnerschütterung, mit bleibenden Schäden ist nicht zu rechnen. Der 28-Jährige wird das Spital schon in Kürze wieder verlassen können. Das Quad ist schwer beschädigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen