Explosionsgefahr in Vorarlberg

Gasleitung angebohrt

Explosionsgefahr in Vorarlberg

Bei Bauarbeiten in einem Bankgebäude in Nenzing (Bezirk Bludenz) ist am Montag versehentlich eine Gasleitung angebohrt worden. Nach Angaben der Polizei wurde das Finanzinstitut "zur Vorsicht" evakuiert, rund 30 Personen mussten das Haus verlassen. Auch der umliegende Nahbereich wurde gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr sowie Mitarbeiter der Vorarlberger Erdgas GmbH waren laut Polizei rasch zur Stelle und behoben den Schaden. Die Gebäude-Sperre konnte nach rund einer halben Stunde wieder aufgehoben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten