Partnerin mit Handy-Kabel gedrosselt

In U-Haft

© DPA

Partnerin mit Handy-Kabel gedrosselt

Über einen 23-jährigen Bregenzer, der Donnerstag früh seine 22-jährige Partnerin mit einem Handy-Ladekabel gedrosselt haben soll, ist am Freitag wegen des Verdachts schwerer Körperverletzung Untersuchungshaft verhängt worden. Der Mann habe zu dem Vorfall nach wie vor keine Angaben gemacht und berufe sich auf eine starke Alkoholisierung und Gedächtnislücken, erklärte Hardy Tschofen vom Landeskriminalamt Bregenz. Die gerichtsmedizinische Untersuchung der 22-Jährigen war zu Mittag noch nicht abgeschlossen.

Die starke Alkoholisierung zum Tatzeitpunkt könne man bestätigten, sagte Tschofen, der einen Promille-Wert nicht bekanntgeben wollte. Der Verdächtige werde wahrscheinlich am Freitagnachmittag in die Justizanstalt Feldkirch gebracht.

Der 23-Jährige steht im Verdacht, seine 22-jährige Freundin im Schlaf mit einem Handy-Ladekabel gewürgt zu haben. Angeblich hat sich das Paar zuvor über Sexualpraktiken gestritten. Die 22-Jährige wurde leicht verletzt und im Spital ambulant behandelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen