Bezirk Feldkirch

© Österreich Archiv

"Telefon-Scherz" führte zu Polizeieinsatz

Der 42-jährige Mann rief gegen 19.24 Uhr bei einem Bekannten in Frastanz (Bezirk Feldkirch) an und erklärte ihm glaubwürdig, dass er seine Freundin "abgestochen" habe. Der Bekannte verständigte daraufhin die Polizei, die mit einem Großaufgebot bei dem Haus in Meiningen auffuhr.

"Telefon-Scherz"
Die Beamten trafen am vermeintlichen Tatort auf den Anrufer und auf die - unversehrte - 46-jährige Freundin des Mannes. Beide waren laut Polizeiangaben stark alkoholisiert und erklärten der Polizei, es habe sich um einen Telefonscherz gehandelt. Der Mann gab an, dazu von seiner Freundin angestiftet worden zu sein. Das Pärchen wird nach der Ausnüchterung einvernommen und bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen