Zwei Tote auf Österreichs Ski-Pisten

Tirol/Vorarlberg

© ÖAMTC

Zwei Tote auf Österreichs Ski-Pisten

Tödlich endete der Sturz eines 41 Jahre alten Vorarlbergers aus Schwarzach (Bezirk Bregenz) am Sonntag in einer Mulde im Skigebiet Damüls im Bregenzerwald. Er erlitt dabei schwere innere Verletzungen, an denen er nach seiner Einlieferung mit dem Hubschrauber im Landeskrankenhaus Feldkirch verstarb.

17 Meter durch die Luft geflogen
Bei einem spektakulären Skiunfall hat ein Deutscher im Tiroler Paznauntal sein Leben verloren. Der 47-Jährige geriet bei einem Sturz außer Kontrolle, flog 17 Meter durch die Luft und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei brach sich der Urlauber das Genick und war auf der Stelle tot.

Der Deutsche war nach Angaben der Polizei auf der Piste 7 im Skigebiet von See im Bezirk Landeck auf der Medrig Alpe unterwegs. Dabei verlor er am Ende eines bis zu 30 Grad steilen Hanges während eines Rechtsschwunges die Kontrolle über seine Skier und raste gegen den Baum. Der Notarzt eines alarmierten Notarzthubschraubers konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen