WU: Lampenkörper löst sich von Decke

Erneute Panne

WU: Lampenkörper löst sich von Decke

Das markante Bibliotheksgebäude wird langsam zum Problemkind der Wiener Wirtschaftsuniversität: Am Dienstag fiel im Lesebereich der Bibliothek ein Lampenkörper von der Decke. Verletzt wurde niemand, teilte die WU per Aussendung mit. Es ist der inzwischen dritte Zwischenfall am Library und Learning Center (LC) in weniger als einem Jahr.

Bereiche gesperrt
Was die gegen Mittag herabgestürzte Lampenkonstruktion anbelangt, wurden inzwischen alle Bereiche des Gebäudes, in denen diese Art Lampen hängen, "bis auf Weiteres" gesperrt, verwies man auf Vorsichtsmaßnahmen. Nach ersten Einschätzungen sei möglicherweise falsches Material zur Aufhängung verwendet worden, hieß es. Die konkrete Schadensursache und darauffolgende Maßnahmen zur Behebung sollen nun ein Gutachter und die ausführende Firma besorgen. Diese seien bereits vor Ort.

Wie lange die Bereiche gesperrt bleiben müssen, konnte eine Sprecherin auf APA-Nachfrage vorerst nicht beantworten. Man habe den Studenten jedenfalls andere Hörsäle am Areal zur Verfügung gestellt, um zu lernen. Der Bibliotheksbetrieb ist bis auf Weiteres eingestellt.

Wiederholte Zwischenfälle
Das optisch an ein Raumschiff erinnernde Gebäude war bereits zuvor von zwei unerfreulichen Zwischenfällen betroffen. Sowohl im Sommer 2014 als auch Anfang 2015 war je eine an der Außenfassade angebrachte Betonplatte auf den Boden gekracht. Auch dabei kam niemand zu Schaden. Der betroffene Bereich ist weiterhin mit einem Sicherheitsgerüst abgesperrt. Gutachter seien immer noch dabei, die gesamte Außenhülle durchzuchecken, so die Sprecherin.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen