Wiener Linien: Jeden Tag geht ein Fahrzeug ein

Wien

Wiener Linien: Jeden Tag geht ein Fahrzeug ein

Seit die Wiener Linien ihre Echtzeit-Daten freigeben, gibt es erstmals auch eine öffentlich Störungsstatistik. 304 schadhafte Fahrzeuge (im Schnitt eines pro Tag), 19 Gleisschäden, 33 Oberleitungsgebrechen, 166 Polizeieinsätze in Stationen oder Fahrzeugen und 304 Falschparker bzw. andere außerplanmäßige Vorfälle verursachten seit September 2013 insgesamt 6.338 Störungen bei Bim, Bus und U-Bahn. Für Frust bei den Fahrgästen sorgten auch 936 Verkehrsunfälle und 16 Demos (Infobox).

Ausgebremst
"Unsere 516 Straßenbahnen, 470 Busse und 155 U-Bahnen fahren zusammen täglich eine Strecke, die vier Weltumrundungen entspricht", sagt Wiener- Linien-Sprecher Dominik Gries. "Bei der Menge an Fahrzeugen und gefahrenen Kilometern kann es schon die eine oder andere Panne geben", erklärt er. In der Statistik erfasst werden nur Pannen, die Auswirkungen auf den Fahrbetrieb und auf die Fahrgäste haben.

Sicherheit geht vor
"Wir sind sehr auf Sicherheit bedacht. Wenn irgendwo ein Kontrolllämpchen aufgeht, gehen wir der Sache nach", sagt Gries. (ber)

Pleiten, Pech und Öffi-Pannen

Schadhafte Fahrzeuge 304 Gleisschäden 19 Weichenschäden 1 Feuerwehr &Rettungseinsätze 506 Polizeieinsätze 166 Falschparker 304 Verkehrsunfälle 936 Demonstrationen 16 Fahrleitungsgebrechen 33 Verspätungen 3.529 Sonstige Störungen 474 GESAMT 6.338

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen