Asyl: Sobotka will Notplan sofort

Vorwurf gegen SPÖ

Asyl: Sobotka will Notplan sofort

Geht es nach Wolfgang Sobotka, soll sie sofort kommen, die umstrittene Asyl-Notverordnung. Der ÖVP-Innenminister machte in der ORF-Pressestunde am Sonntag nach dem ÖSTERREICH-Interview vor einer Woche erneut Druck: „Das muss so rasch wie möglich passieren.“ Die Obergrenze für Flüchtlinge sei zumindest auf dem Arbeitsmarkt schon erreicht.

Sobotka: "SPÖ-Wechsel hat das alles verzögert"

Tatsächlich gezählt wurden bis Ende Mai gut 20.000 Asylanträge – vorgesehen ist eine Obergrenze von 37.500. Sobotka hält es trotzdem für „zentral“, die Notverordnung noch vor dem Sommer zu erlassen. Damit können Asylwerber direkt an der Grenze abgewiesen werden, sofern sie keine Familienangehörigen in Österreich haben.

Sobotka ließ durchklingen, dass die Verzögerungen auch eine Taktik der SPÖ sein könnten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten