Bundesheer: Volks- Befragung Anfang 2013

Jahr der Abstimmungen

© APA

Bundesheer: Volks- Befragung Anfang 2013

Verteidigungsminister Darabos will das Volk 2013 übers Heer befragen, zuvor wird in Graz und Wien abgestimmt.

SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos kündigt in ÖSTERREICH an, dass 2013 über die Zukunft des Heers abgestimmt werden soll. Die Befragung steht am Ende des Jahres von Volksbefragungen – bis dahin wird es in Graz und Wien Abstimmungen gegeben haben.

Graz: Heute letzter Tag
In Graz endet heute die Volksbefragung zum Wohnbauprojekt Reininghaus-Gründe und zu den Umweltzonen in der Stadt. Die Teilnahme war überwältigend, 64.000 Grazer haben unterschrieben – für ein bindendes Ergebnis waren 45.000 Stimmen nötig. Ersten Informationen zufolge soll aber die Mehrheit bei beiden Fragen „Nein“ sagen.

Wien: Befragung im Herbst
Fix: Auch Wien befragt das Volk – im Herbst (Oktober oder November) zum Parkpickerl. Bürgermeister Michael Häupl deutete gegenüber ÖSTERREICH an, dass er einer Volksbefragung „positiv gegenüberstehe“. Am Dienstag sollen neue Details präsentiert werden. Denkbar ist eine Abstimmung über mehrere Kurzparkzonen-Modelle, etwa über ein Pauschal-Pickerl für die Außenbezirke und eine Neu-Regelung der Kurzparkzonen-Grenzen. Wegen der hohen Kosten könnten auch andere Themen abgefragt werden.

Darabos: Volk soll über Wehrpflicht entscheiden

ÖSTERREICH: Sie ­haben im Heer umfassende Sparmaßnahmen vor. Wie schauen diese aus?
Norbert Darabos: Das läuft auf mehreren Ebenen. Bis zum Jahr 2016 werden wir 2.100 Bedienstete abbauen. Dazu reduzieren wir den Panzerbestand drastisch und investieren in das Gerät, das wir in Zukunft brauchen. Das Heer wird kleiner, dafür noch einsatzfähiger.

ÖSTERREICH: Sie wollen auch die drei Heeresspitäler schließen? Da wird Ihnen viel Widerstand blühen.
Darabos: Ja, allerdings hat uns der Rechnungshof bereits erklärt, dass eine Auslastung von fünf Prozent im stationären Bereich nicht tragbar ist. Ich werde mich diesem Widerstand stellen. Denn es ist absolut notwendig, hier zu handeln. Ich bin da wild entschlossen, weil ich die Kosten für diese Heeresspitäler gegenüber den Steuerzahlern nicht rechtfertigen kann. Wir werden das Sanitätswesen im Heer völlig umbauen, teure Bettenstationen schließen. Ambulanzen bleiben.

ÖSTERREICH: Bis wann soll das passieren?
Darabos: Bis nächstes Jahr. Das werden harte Verhandlungen, und ich rechne mit viel Widerstand, aber ich bin hier kampfbereit.

ÖSTERREICH: Apropos Widerstand; gegen Ihre Berufsheerpläne gibt es davon auch jede Menge, oder?
Darabos: Es gibt sehr viele Soldaten pro Berufsheer. Auch die drei Pilotprojekte, die gut laufen, werden von der Truppe voll mitgetragen. Die allgemeine Wehrpflicht ist nicht mehr zeitgemäß und davon möchte ich die Bevölkerung überzeugen. Dann wird sich auch die ÖVP nicht mehr dagegen verwehren können.

ÖSTERREICH: Ist eine Volksbefragung denn noch aktuell? Die VP hält nicht viel davon …
Darabos: Ich teile nicht die Meinung der ÖVP, dass die Menschen über so eine Frage nicht selbst entscheiden können. Die Bürger sind mündig genug dafür.

ÖSTERREICH: Wann soll es die Volksbefragung denn ­geben?
Darabos: Anfang 2013 wäre es sinnvoll.

ÖSTERREICH: Da wird die ÖVP nicht mitspielen, oder?
Darabos: Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten. Wenn Anfang 2013 nicht möglich sein sollte, könnte man die Volksbefragung auch zeitgleich mit der Nationalratswahl machen.

Diashow Darabos-Besuch in New York
Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

Darabos-Besuch in New York

1 / 5
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Türkische Migranten wollen Österreich verlassen
Rückerstattungsforderung Türkische Migranten wollen Österreich verlassen
Hunderte türkischstämmige Migranten sind bei uns unzufrieden. 1
Hat er Sohn bei ÖBB-Chef Kern versorgt?
Wirbel um "Kurier"-Chef Brandstätter Hat er Sohn bei ÖBB-Chef Kern versorgt?
Die ÖSTERREICH-Enthüllung ließ die Wogen im Social Web hochgehen. 2
Strache im TV: "VdB plant Diktatur wie Erdogan"
Forderte Volksbefragung zu EU-Türkei Strache im TV: "VdB plant Diktatur wie Erdogan"
Vor allem seine Gegner Sebastian Kurz (VP) und Christian Kern (SP) nahm Strache im ORF-Sommer-Talk ins Visier. 3
Kriminellen Asylstatus aberkennen: Grüne dagegen
Sobotka Forderung Kriminellen Asylstatus aberkennen: Grüne dagegen
Die Pläne des Innenministers Sobotka stoßen bei den Grünen auf wenig Anerkennung. 4
Strache sorgt für neuen Rekord
ORF-"Sommergespräche" Strache sorgt für neuen Rekord
Der FPÖ-Chef stand am Montag Susanne Schnabl Rede und Antwort. 5
Türkei-Streit: Kurz bleibt weiter hart
Minister lässt nicht locker Türkei-Streit: Kurz bleibt weiter hart
Auch nachdem die Türkei ihren Botschafter abgezogen hat, gibt der VP-Außenminister nicht nach. 6
Strache-Fans beschimpfen ORF-Moderatorin
ORF-Sommergespräch Strache-Fans beschimpfen ORF-Moderatorin
Auf Straches Facebook-Seite fielen die HC-Anhänger über die ORF-Moderatorin her. 7
Türkei ruft Botschafter in Österreich zurück
Zu Konsultationen Türkei ruft Botschafter in Österreich zurück
Hintergrund der Aktion ist offenbar die Kurdendemonstration in Wien. 8
Asyl: Das steht im neuen Gesetz
Schnellere Abschiebung Asyl: Das steht im neuen Gesetz
Strafgerichte sollen künftig gleich entscheiden, ob kriminelle Asylwerber bleiben dürfen. 9
Grünpolitiker für Freigabe von Heroin und Kokain
Facebook-Shitstorm Grünpolitiker für Freigabe von Heroin und Kokain
Grüner Bezirks-Klubchef findet völlige Drogenliberalisierung in Portugal gut. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Italien-Beben Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Das Horror-Beben von Italien war auch in Süden von Österreich spürbar. Die ZAMG hat das Beben mit der Richterskala 6 gemessen.
Forderung: Abgabe auf zuckerhaltige Getränke
Foodwatch Deutschland Forderung: Abgabe auf zuckerhaltige Getränke
In vielen Getränken stecken nach wie vor mehr als 5 Prozent Zucker. Das entspricht mehreren Würfeln pro Portion. Deshalb fordern die Verbraucherschützer die Regierung auf, zu handeln.
Türkei startet Großeinsatz gegen IS
Syrien Türkei startet Großeinsatz gegen IS
Insgesamt sollen seit dem Start der Offensive mehr als 60 Ziele aus der Luft und vom Boden aus angegriffen worden sein.
Türkei schickt Panzer
Offensive mit Bodentruppen Türkei schickt Panzer
Ankara startete Mittwochfrüh eine Großoffensive zu Luft und zu Land.
Hofer Slogan: Macht braucht Kontrolle
Bundespräsidentenwahl Hofer Slogan: Macht braucht Kontrolle
Nach Van der Bellen hat auch der FPÖ-Kandidat seine Plakate präsentiert.
Mann sticht Backpackerin nieder
Im Namen "Allahs" Mann sticht Backpackerin nieder
Die hübsche Britin wurde vor 30 Zusehern erdolcht.
Überlebende unter Schock
Italien-Erdbeben Überlebende unter Schock
Renzi kündigt Hilfe an. Papst Franziskus zeigt sich tief betroffen. Und die Rettungsarbeiten laufen auf Hochtouren.
Linienbus kracht in Güterzug
Deutschland Linienbus kracht in Güterzug
Dabei wurden mindestens neun Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Insgesamt mussten drei Menschen ins Krankenhaus gebracht werden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.