Experten kritisieren Pflegegesetz

Korrekturbedürftig

Experten kritisieren Pflegegesetz

Sowohl das Selbstständigenmodell als eigenes Gewerbe als auch das Unselbstständigenmodell mit dem Hausangestelltengesetz seien völlig unklar, unzureichend und sollten dringend korrigiert werden, sagten sie am Samstag im ORF-Radio-"Morgenjournal". Eine Verlängerung der Amnestie halten sie nicht für nötig, damit würden die Probleme nicht gelöst.

Amnestie-Antrag im Parlament
Eine solche Verlängerung der Amnestie hatte in der Vorwoche - per Antrag im Parlament - die ÖVP gefordert, und zwar unter Kritik am Förderungsmodell, das SPÖ-Sozialminister Erwin Buchinger ausgearbeitet hat. Keinen Anlass zur Kritik sah ÖVP-Wirtschaftsminister Martin Bartenstein an dem von ihm ausgearbeiteten arbeitsrechtlichen Rahmen, "der passt zu 100 Prozent".

Schwachpunkte
Mazal und Tomandl sehen das anders. Sie orteten auch in den arbeitsrechtlichen Bestimmungen eine Reihe von Schwachpunkten. So vermisst Tomandl beim Selbstständigenmodell eine klare Definition der Tätigkeit. Denn nach den traditionellen Abgrenzungskriterien gebe es diesen Beruf gar nicht. Für Mazal ist die selbstständige Betreuung rechtlich überhaupt fragwürdig. Sie trage in sich das Risiko des Scheingeschäfts - dass also in Wahrheit Arbeitnehmerstatus vorliegt.

Auch Mazals schon mehrfach vorgebrachte Kritik, dass Betreuungskräfte keine medizinischen oder medizinähnlichen Tätigkeiten verrichten dürfen, bekräftigten die beiden Experten. So dürften Betreuer z.B. Menschen mit Schluckbeschwerden nicht bei der Essenseinnahme helfen. In vielen Fällen wäre es also nötig, zusätzlich Pfleger anzustellen. Für diese gelte aber die Förderung nicht. Somit würde insgesamt die legale Beschäftigung von Betreuungskräften teurer - und für viele nicht leistbar, womit wohl weiterhin auf illegale Pflege ausgewichen wird, befürchtete Tomandl.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen