Fix: Schelling wird neuer Finanzminister

Entscheidung gefallen

Fix: Schelling wird neuer Finanzminister

Freitag in der Früh schien die Sache gelaufen: „Der Hans Jörg Schelling wird neuer Finanzminister. Das hat Reinhold Mitter­lehner entschieden“, sagten gleich mehrere ÖVP-Insider ÖSTERREICH. Zuvor hatte sich freilich ein harter Zweikampf zwischen dem Noch-Hauptverband-Chef Schelling und dem Uni-Professor Gottfried Haber abgespielt: Während der 60-jährige Schelling der absolute Favorit von Mitterlehner, Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl, dem Wirtschaftsbund und sämtlichen VP-Landeshauptleuten aus dem Westen war, setzte sich der ÖAAB sowie VP-Innenministerin und Erwin-Pröll-Vertraute Johanna Mikl-Leitner bis zuletzt für Haber ein.

Bei einem ÖVP-Parteivorstand am Sonntagnachmittag in Linz will der designierte VP-Obmann Mitterlehner nun aber den gebürtigen Vorarlberger (mit Wohnsitz in Niederösterreich) Schelling präsentieren.

Zudem will er in der Sitzung PR-Profi Harald Mahrer als neuen Staatssekretär im Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium vorstellen.

Mikl-Leitner & Kurz werden Mitterlehner-Stellvertreter
Schelling gilt als politischer Profi mit dem nötigen Ehrgeiz. Er saß einst auch für die Schwarzen im Nationalrat. Nur der ÖAAB – Ex-VP-Chef Michael Spindeleggers Bund – dürfte mit dieser Entscheidung nicht allzu glücklich sein.

Dafür soll Johanna Mikl-Leitner neue Obmann-Stellvertreterin von Mitterlehner werden. Auch VP-Außenminister Sebastian Kurz und die Bauernbund-EU-Mandatarin Elisabeth Köstinger sollen VP-Vizechefs werden.

Am Montag sollen Schelling und Mahrer von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt werden. Auch die SPÖ plant – neben den bekannten Rochaden im Gesundheits- und In­frastrukturressort – noch einen Wechsel: SP-Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl soll ins Kanzleramt übersiedeln. Das sei ein Vertrauensbeweis für den neuen Finanzminister Schelling, heißt es von SPÖ-Insidern

Die Karriere des Hans Jörg Schelling

Der 60-jährige Ökonom gilt als selbstbewusster Politfuchs und PR-Profi.

Wien. Nach seiner Kindheit in Hohenems in Vorarlberg wechselte Hans Jörg Schelling zum Wirtschaftsstudium nach Linz. Dort lernte er auch Reinhold Mitterlehner Ende der 1970er-Jahre kennen.

1981 wurde der wohl nächste Finanzminister Assistent der Geschäftsführung bei Leiner. 1992 wurde er Geschäftsführer von Möbel Lutz und für die „Familie Putz“-Werbung verantwortlich.

ÖVP-Nationalrat, dann Sozialversicherung
2007 bis 2008 war Schelling VP-Mandatar im Na­tionalrat. Seit 2004 ist er Vizepräsident der Wirtschaftskammer (dort werkte er gemeinsam mit Mitterlehner). Seit 2009 war er Vorsitzender des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger.

Mahrer neuer Staatssekretär

Der 41-jährige Harald Mahrer soll Mitterlehner im Wirtschaftsressort entlasten.

Harald Mahrer soll am Montag als neuer Staatssekretär im Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium von Reinhold Mitterlehner angelobt werden. Der 41-jährige Unternehmer und PR-Profi ist seit 2011 Präsident der Julius-Raab-Stiftung.

Der Betriebswirt arbeitet bereits am neuen VP-Parteiprogramm mit.

Steßl: Wechsel vom Finanzressort ins Kanzleramt

Als Zeichen des Vertrauens will SPÖ künftig auf Finanzstaatssekretariat verzichten.

Nicht nur der bisherige Posten von Jochen Danninger als VP-Finanzstaatssekretär soll eingespart werden. Auch die SPÖ will auf ein Staatssekretariat beim neuen Finanzminister verzichten.

Steßl übernimmt Auf­gaben von Ostermayer
Sonja Steßl soll stattdessen Staatssekretärin im Kanzleramt werden und dort den öffentlichen Dienst betreuen.

I. Daniel

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten