Sonderthema:
Grünes Licht für Team Stronach

Klub-Gründung

Grünes Licht für Team Stronach

Die Anerkennung des Team Stronach als Parlamentsklub ist am Mittwoch noch um einiges wahrscheinlicher geworden. Zwei von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S) in Auftrag gegebene Gutachten, die der APA vorliegen, stellen übereinstimmend fest, dass durch das Weglassen des ehemaligen SPÖ-Abgeordneten Gerhard Köfer keine Umgehung der Geschäftsordnung vorliegt. Nun liegt der Ball bei Prammer, die aufgrund dieser Erkenntnis wohl am Donnerstag in der Präsidiale persönlich über die Anerkennung entscheiden wird müssen.

Gutachten liegen vor
Der Zusammenschluss von Abgeordneten unterschiedlicher "Wahlparteien" zu einem Parlamentsklub bedarf der Genehmigung des Plenums, während die Klubgründung durch fünf Abgeordnete der selben Wahlpartei (in diesem Fall des BZÖ) auch ohne Abstimmung im Plenum möglich ist. Wohl auch aus diesem Grund schien Köfers Name nicht im Antrag auf Klubgründung auf. Offiziell begründete Robert Lugar, voraussichtlicher Klubobmann der Neo-Partei, dessen Weglassen mit der kommenden Kärntner Landtagswahl, bei der dieser Spitzenkandidat werden soll.

Entscheidung am Donnerstag
Sowohl das Gutachten des Rechts-, Legislativ- und Wissenschaftlichen Dienstes (RLW) der Parlamentsdirektion sowie jenes des Verfassungsdienstes im Bundeskanzleramt stellten nun fest, dass Köfers Weglassen keine Auswirkungen auf das Verfahren zur Klubgründung hat. Die Geschäftsordnung sehe zwei gleichrangige Möglichkeiten der Klubgründung vor, wird argumentiert. "Das bedeutet, dass keine Verpflichtung besteht, nach einer Variante vorzugehen." Und weiter: "Die Wahl der Variante obliegt ausschließlich den Abgeordneten, die sich zu einem Klub zusammenschließen wollen."

   Mit den beiden Gutachten dürften nun auch die letzten Fragen zum Team Stronach geklärt sein. Am Donnerstag tritt die Präsidiale des Nationalrats zusammen, um über die Gewährung des Klubstatus zu entscheiden. In einer Pressekonferenz danach will Prammer über das Ergebnis informieren.

Diashow Stronach präsentiert Partei

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

Der Milliardär lud in die Orangerie nach Schönbrunn ein.

1 / 13

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen