Video zum Thema Best of Lockl gegen Kickl
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

TV-Duell auf oe24.TV

Kickl gegen Lockl: Hass-Duell um die Hofburg

Den längsten Wahlkampf der Geschichte stehen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer na­türlich nicht alleine durch. Hinter den beiden Hofburgkandidaten stehen seit fast einem Jahr ihre Wahlkampfleiter Lothar Lockl und Herbert Kickl. Am Mittwochabend krachten die Masterminds auf oe24.TV heftig aufeinander. Wie zu erwarten war, schenkten sich die beiden Politprofis nichts. FPÖ-Stratege Kickl wetterte gegen Lockls Kandidaten: Er halte Van der Bellen für ­„unglaubwürdig“.

Kickl prangert VdBs 
»Unglaubwürdigkeit« an

PR-Stratege Lockl, der die Kampagne von VdB managt, schießt zurück: Es sei Kickl, der als FPÖ-Generalsekretär immer wieder „das Bundespräsidentenamt mit einer Parteifunktion der FPÖ verwechselt“. Er wirft ihm zudem „bewusste Provokation und Spaltung“ vor.

Kickl legt nach und kontert mit einem schweren Vorwurf: Van der Bellens Ankündigung, einen FPÖ-Kandidaten nicht als Kanzler angeloben zu wollen, sei „totalitär und faschistisch“.

Anfechtung. Emotional wurde es beim Thema Wahlanfechtung: „Der Grund, warum wir das nochmal machen und 20 Millionen Euro zahlen, sind Sie. Weil Sie eine Mehrheitsentscheidung nicht anerkennen wollten“, wettert Lockl. Kickl will eine neuerliche Anfechtung indes nicht ausschließen.

Die Hofburg-Masterminds im Duell

  • Lothar Lockl über FPÖ-Provokationen: „Das Gerede vom Bürgerkrieg, das da jetzt von Strache gekommen ist, halte ich für sehr gefährlich. Hofer hat sich davon nicht distanziert (...) Was heißt denn das? Dass bewaffnete Gruppen durch Dörfer ziehen und sich gegenseitig beschießen.“
  • Kickl über FPÖ-Angelobung: „Wenn Ihr Kandidat sagt, dass er ein Nationalratswahl-Ergebnis, wo die FPÖ stärkste Kraft ist, dass er da keinerlei Verpflichtung sieht, den Spitzenkandidaten auch anzugeloben. Da könnte man schon auf die Idee kommen, dass dieses Verhalten als totalitär oder faschistisch zu bezeichnen ist.“
  • Lockl über Wahlanfechtung: „Der Grund dafür, warum wir noch mal hier sitzen und die neue Wahl wieder 20 Millionen Euro kostet. Der Grund dafür sind Sie. Weil Sie eine Mehrheitsentscheidung nicht anerkennen wollten. Die FPÖ hatte ein Problem mit Hofers Niederlage.“
  • Kickl über Unabhängigkeit: „In seinem Buch sagt Van der Bellen, dass Lügen o. k. ist, wenn es einen weiterbringt. Er ist in meinen Augen unglaubwürdig.


Das komplette oe24.TV-Duell können Sie sich hier ansehen:

Video zum Thema Das komplette Duell: Lockl vs Kickl
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen