Sonderthema:
Video zum Thema Eppinger wird Sprecher für "Liste Kurz"
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Kurz holt Eppinger

Nächster Ö3-Star geht in die Politik

Es ist, als hätte Se­bastian Kurz ein ganz genaues Drehbuch: Fast täglich eine neue Überraschung, um immerzu das Tempo ­vorzugeben. Gestern war es die Präsentation eines neuen Kampagnensprechers. Peter L. Eppinger, ein bis­heriger Ö3-Star, der mit Gerda Rogers einst die Astrologie-Show moderierte, wird künftig für Kurz sprechen.

Er soll, betont er im ÖSTERREICH-Gespräch, „für die 60.000 Bürger, die sich bereits gemeldet haben, um bei der Bewegung von Kurz mit­zumachen, das Sprachrohr“ sein. Mit einem „mobilen Büro“ werde er quer durch das Land touren, „um Feedback und Kritik einzuholen“. Und natürlich soll er auch Videofilme drehen und in den Social Media aktiv sein.

Kurz will Österreichs 
Emmanuel Macron sein

Das Wort „Partei“ kommt weder Kurz noch Eppinger mehr über die Lippen. „Zusammen neue Wege gehen“ und „Liste Sebastian Kurz“ prangte denn auch gestern nur auf den Schildern, die im Wiener Volksgarten bei der Präsentation von Eppinger aufgestellt waren. Kurz will das Tempo in diesem Wahlkampf (siehe auch Insider Seite 6) vorgeben und der österreichische Emmanuel Macron sein. Ob ihm das gelingt?Isabelle Daniel

Eppinger: "Mit mobilem Büro durch das Land"

ÖSTERREICH: Sie sind in Ihrer Ö3-Karriere nie politisch aufgefallen. Sind Sie denn ein politischer Mensch?

Peter L. Eppinger: Ich war seit meiner Jugend immer ein politischer Mensch und sehr an Politik interessiert. Nur als ORF-Mitarbeiter konnte ich mich politisch nie engagieren.

ÖSTERREICH: Was ist denn genau Ihre Aufgabe als Kampagnensprecher?

Eppinger: Ich soll einerseits das Sprachrohr für die 60.000 Bürger sein, die sich bereits gemeldet haben und sich in die Bewegung von Sebastian Kurz einbringen wollen. Andererseits werde ich mit einem mobilen Büro, das draußen sein wird, durch das ganze Land fahren und Feedback und auch Kritik einholen und dann einbringen.

ÖSTERREICH: Und weshalb engagieren Sie sich nach 22 Jahren bei Ö3 bei Kurz?

Eppinger: Weil Sebastian Kurz wirklich einen neuen Stil in die Politik einbringt, das ist nicht nur ein Schlagwort. Er will etwas bewegen, und als junger Vater will ich ihn dabei jetzt unterstützen.

Diese Ö3-Stars gingen in die Politik:

  • Harry Reithofer: Er warb schon für das Team Stronach
  • Matthias Euler-Rolle war Sprecher von Ex-Kanzler Faymann
  • Martin Radjaby war Werber für Van der Bellen

Mittwoch, 20.15 Uhr: Kurz im Sommer-Talk 
mit oe24.TV

Nach SPÖ-Kanzler Christian Kern ist nun VP-Chef Sebastian Kurz Gast im oe24.TV-Sommergespräch bei ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner und Isabelle Daniel. Kurz stellt sich damit – und nur auf oe24.TV – drei Tage vor dem ÖVP-Parteitag den Fragen zu seinem Programm, seinen politischen Visionen und seiner Strategie, um SPÖ und FPÖ wirklich zu schlagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen