ÖVP verliert Platz 1 – Dreikampf um Spitze

ÖSTERREICH-Umfrage

ÖVP verliert Platz 1 – Dreikampf um Spitze

Artikelbild.jpg
Die aktuelle Sonntagsumfrage.

Die FPÖ liegt wieder vorne. In der aktuellen ­Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte von 7. bis 8. Jänner) gelingt der Partei von Heinz-Christian Strache wieder der Sprung auf Platz 1 – eine Position, die die Blauen 2014 über weite Strecken hatten. Die FPÖ erreicht demnach 27 % – ein Plus von einem Punkt im Vergleich zum Dezember 2014. Und noch einer kann sich freuen: Werner Faymann, dessen SPÖ im Dezember einen Hänger hatte, kann wieder zulegen. Dies hatte ÖSTERREICH bereits aufgrund der Rohdaten vorausgesagt: Die SPÖ kommt jetzt auf 24 % (+1) und hat die beiden Führenden wieder in Sichtweite.

Django wirkt
Lässt der „Django-Effekt“ schon nach? Jedenfalls verliert die ÖVP in der aktuellen Umfrage einen Punkt, kommt auf 26 % und liegt knapp hinter der Strache-FPÖ. Allerdings sind Mitterlehners persönliche Werte weiterhin beeindruckend: Würde der Kanzler direkt gewählt werden, käme Mitterlehner auf eindrucksvolle 36 % – 13 Punkte vor Amtsinhaber Werner Faymann.

150111_Kanzlerfrage.jpg
Die aktuelle Kanzlerfrage.

Neuwahl?
Die Lust auf Neuwahlen dürfte der ÖVP – falls sie die hatte – aber vergangen sein: Zu knapp ist der Abstand zur FPÖ. Auch die SPÖ könnte mit dem Steuerthema punkten und wieder auf Platz 1 hoffen. Kein Wunder, dass SPÖ und ÖVP die Steuerreform abschließen wollen, um Straches FPÖ wieder von Platz 1 zu verdrängen.

In Wien kann unterdessen Rot-Grün ihre Mehrheit verteidigen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten