Nach Schüssel-Kritik

Plassnik nennt Fischler "alternden Tiroler Buben"

Außenministerin Ursula Plassnik hat die Rücktrittsaufforderung des ehemaligen EU-Kommissars Franz Fischler an ÖVP-Klubobmann Wolfgang Schüssel kritisiert. Es handle sich um "Sprüche von alternden Tiroler Buben", rügt die Ministerin Fischler. Schüssel "ist und bleibt ein Staatsmann" und unterstütze "mit seiner großen integrativen Kraft" die Partei und ihren Chef Wilhelm Molterer, so Plassnik im "Standard" .

Jedenfalls werde "künstlich und ohne Grund versucht, einen Konflikt zu konstruieren". Angesprochen auf die ÖVP-internen Differenzen zum Thema Homo-Ehe vor dem Standesamt reagierte Plassnik abwehrend: "Der Liberalismus-Tetst. Ich muss jetzt gehen, ich lasse mich nicht in dieses Spiel einspannen".

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen