Polizist schickte Platter Drohbriefe

Wegen Arigona

© Fally Gerhard

Polizist schickte Platter Drohbriefe

Die geplante Abschiebung der 15-jährigen Arigona Zogaj ließ sein Blut kochen. Als dann noch die Familie Milici mit fünf Kindern aus der Steiermark zurück in den Kosovo musste, sah er rot: Vergangenen Oktober bombardierte ein pensionierter Polizist (64) den zuständigen Innenminister Günther Platter mit beleidigenden E-Mails und zwei Drohbriefen: Platter werde bald „ewig aus Österreich abgeschoben, eineinhalb Meter unter der Erde“. Zum Nachdruck legte der Unbekannte eine 9-Millimeter-Pistolenkugel bei.

Dummheit
Über die Mails wurde der Schreiber rasch ausgeforscht. Dienstag bereute er vor Gericht: „Es war eine Dummheit.“ Das Urteil: 2.400 Euro Geldstrafe und vier Monate bedingt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen