Prozess zu Fall Westenthaler Anfang Juni

"Prügel-Affäre"

© APA

Prozess zu Fall Westenthaler Anfang Juni

In drei Wochen fällt die Entscheidung, ob der ehemalige BZÖ-Obmann Peter Westenthaler seine politische Karriere als gerichtlich Vorbestrafter fortsetzen muss bzw. darf. Am 4. Juni wird das Wiener Oberlandesgericht (OLG) sich mit den Rechtsmitteln befassen, die Westenthaler gegen seine Verurteilung wegen falscher Zeugenaussage vom Juli 2008 eingelegt hat.

"Prügel-Affäre"
Der Ex-BZÖ-Chef war damals im Wiener Straflandesgericht zu neun Monaten bedingter Haft verurteilt worden, weil er - so jedenfalls die Feststellungen der ersten Instanz - im Zuge der gerichtlichen Aufarbeitung der sogenannten orangen Prügel-Affäre (der Pressesprecher der ehemaligen Justizministerin Karin Gastinger soll auf Geheiß Westenthalers mehr als unsanft aus einem Lokal befördert worden sein, Anm.) im Zeugenstand die Unwahrheit gesagt hatte.

Westenthaler legte dagegen volle Berufung ein und titulierte sich als Opfer einer "politisch gefärbten Justiz". Sein Parteikollege Gerald Grosz ortete gar ein "Schandurteil".

Zweites Strafverfahren
Neben dem Termin im Justizpalast steht Westenthaler ein weiteres Stelldichein bei der Justiz bevor: Die Staatsanwaltschaft Wien wird ihn demnächst in seinem zweiten offenen Strafverfahren als Beschuldigten befragen. Im Zusammenhang mit der sogenannten Knie-Affäre - Westenthaler soll nach dem Besuch eines Fußballmatches während der letztjährigen Europameisterschaft einen Polizisten angefahren und am Knie verletzt haben - wird gegen den Politiker wegen schwerer Körperverletzung und Widerstands gegen die Staatsgewalt ermittelt.

Auf die Frage, ob und wann in dieser Causa mit einer Anklageerhebung zu rechnen sei, hieß es Dienstag: "Zunächst soll Westenthaler einmal Gelegenheit geboten werden, ausführlich zu den wider ihn erhobenen Anschuldigungen Stellung zu beziehen. Nach der Beschuldigteneinvernahme wird man weitersehen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen