Stronach-Mann fordert Armenhäuser

"Nichtstun"

Stronach-Mann fordert Armenhäuser

Mit der Mindestsicherung würden die Menschen „zum Nichtstun erzogen“. Das behauptet nun Christoph Hagen von Team Stronach. Er fordert das Wiederbeleben von Armenhäusern und Lebensmittelmarken. Auf Anfrage von ÖSTERREICH erklärt Klubobfrau Kathrin Nachbaur: „Sozialleistungen dürfen nicht dazu führen, Beschäftigungen nicht anzunehmen. Missbrauch gehört abgestellt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten