Stronachs Fahrplan zum 
Schilling

Volksbegehren gegen ESM

Stronachs Fahrplan zum 
Schilling

Mit Frank Stronachs Einzug in die Wahlkampf­arena ist der Euro endgültig zum Thema Nummer eins in der Politdebatte geworden. So viel ist fix: Konkrete Rezepte gegen die europäische Schuldenkrise sind das, was die Bürger von der Politik erwarten. Wenn man die Leute auf der Straße frage, was der ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus, also der milliardenschwere Euro-Rettungsschirm) sei, „glauben viele, das ist eine Krankheit“, sagt Stronach zu ÖSTERREICH. Seine Partei wolle die Leute zunächst informieren. Und Auswege zeigen – eben die Rückkehr zum Schilling.

Als Beispiel, dass es auch ohne den Euro geht, nennt Stronach die Schweiz: „Die hat ihre eigene Währung, ist nicht bei der EU und jeder will als Absicherung Franken kaufen.“ Mit der Forderung nach einem Euro-Austritt stößt Stronach auf breite Zustimmung: Wie berichtet, ist laut Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH jeder dritte Österreicher für den Austritt aus dem Euro.

Die Euro-Frage dominiert jedenfalls den spätestens mit Stronachs Parteigründungsankündigung gestarteten Vorwahlkampf. Bis zur Wahl dauert es aber noch über ein Jahr. Und Stronach ist kein Mann des Wartens. Er denkt sogar daran, ein Volksbegehren gegen den ESM zu starten. „Das wäre einer Überlegung wert“, sagt er. Vorher müssten die Österreicher aber aufgeklärt werden über den „Knebelvertrag“ ESM.

Stronach: „Die EU kostet uns zu viel Geld“
ÖSTERREICH:
Herr Stronach, was sagen Sie dazu, dass jeder dritte Österreicher für einen Euro-Ausstieg ist?
Frank Stronach:
Die Österreicher wissen, dass seit dem Euro alles viel teurer geworden ist. Wenn man in ein Lebensmittelgeschäft einkaufen geht, kosten die Waren fast so viel wie vor zehn Jahren. Nur eben in Euro.

ÖSTERREICH: Kann sich Österreich eine Rückkehr zum Schilling überhaupt leisten?
Stronach:
Natürlich. Die Österreicher bemerken immer mehr, dass die EU uns sehr viel Geld kostet, das in die südlichen Länder fließt. Das Geld kommt aber nicht bei den Menschen im Süden an, sondern bei den Großbanken. Die bezahlen damit ihre Fehlinvestitionen und kassieren Zinsen obendrein! Es geht ohne Euro. Ein gutes Beispiel ist die Schweiz. Die Schweiz hat ihre eigene Währung, ist nicht bei der EU, und jeder will als Absicherung Franken kaufen.

ÖSTERREICH: Warum sind Sie gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM?
Stronach:
Wenn man die Leute auf der Straße fragt, was ESM heißt, dann sagen bestimmt viele, das ist irgendeine Krankheit. Nicht einmal die Finanzleute verstehen das genau, die Politiker schon gar nicht. Niemand erklärt den Menschen, was das ist.

ÖSTERREICH: Wäre ein Volksbegehren gegen den ESM ein Ansatz für Sie?
Stronach:
Das ist eine Überlegung. Vorher müssen die Leute aufgeklärt werden. Es ist ein Knebelvertrag, der einen Schuldenberg für uns und unsere Kinder und Enkel bedeutet.

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen 1/124

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen

2/124

"Tokyo Midtown Meets Godzilla"

Lusterputz im Wiener Rahaus 3/124

Lusterputz im Wiener Rahaus

Tag der Schlange in Indien 4/124

Tag der Schlange in Indien

Jubiläum 5/124

Jubiläum

Manhattanhenge 6/124

Manhattanhenge

Küken auf der Waage 7/124

Küken auf der Waage

8/124

"Hai-Attacke"

Spektakulär 9/124

Spektakulär

Neymar Superstar 10/124

Neymar Superstar

Feierlichkeiten 11/124

Feierlichkeiten

Känguruh 12/124

Känguruh "to go"

Mega-Klo 13/124

Mega-Klo

Kampf für vegane Ernährung 14/124

Kampf für vegane Ernährung

Bärtiger Nachwuchs 15/124

Bärtiger Nachwuchs

Mittelalter-Fest 16/124

Mittelalter-Fest

Fastenmonat 17/124

Fastenmonat

World Pride 18/124

World Pride

Bade-Vergnügen 19/124

Bade-Vergnügen

Mars-Selfie 20/124

Mars-Selfie

WM-Fieber 21/124

WM-Fieber

Kurioser Brauch 22/124

Kurioser Brauch

Hitze 23/124

Hitze

Süßer Nachwuchs 24/124

Süßer Nachwuchs

Sonnenuntergang 25/124

Sonnenuntergang

Selfie-Versuch 26/124

Selfie-Versuch

Spektakulär 27/124

Spektakulär

Tolle Performance 28/124

Tolle Performance

Brasilien-Fieber 29/124

Brasilien-Fieber

Planschbecken 30/124

Planschbecken

Müdes 31/124

Müdes "Kätzchen"

Berühmtes Ohr 32/124

Berühmtes Ohr

Trainingseinheit 33/124

Trainingseinheit

Schmutzige Feier 34/124

Schmutzige Feier

Konflikt 35/124

Konflikt

Unwetter 36/124

Unwetter

Große Geste 37/124

Große Geste

Slutwalk 38/124

Slutwalk

Sommer 39/124

Sommer

Erholung 40/124

Erholung

Spektakuläre Aussicht 41/124

Spektakuläre Aussicht

Konflikt 42/124

Konflikt

Urlaubsstimmung 43/124

Urlaubsstimmung

Proteste 44/124

Proteste

Generalaudienz 45/124

Generalaudienz

Heiße Show 46/124

Heiße Show

Wassertherapie 47/124

Wassertherapie

Nachwuchs 48/124

Nachwuchs

Romantisch 49/124

Romantisch

Gelenkig 50/124

Gelenkig

Beschäftigung 51/124

Beschäftigung

Vorfreude 52/124

Vorfreude

Russischer 1. Mai 53/124

Russischer 1. Mai

Festival 54/124

Festival

Präsidenten-Jet von unten... 55/124

Präsidenten-Jet von unten...

Air Force One: Ansicht von unten 56/124

Air Force One: Ansicht von unten

Tintenfinger 57/124

Tintenfinger

Tornado 58/124

Tornado

Flaschenkind 59/124

Flaschenkind

Akrobatisch 60/124

Akrobatisch

Abkühlung 61/124

Abkühlung

Aufregung 62/124

Aufregung

Tag der Mutter Erde 63/124

Tag der Mutter Erde

Pinker Dürer-Hase 64/124

Pinker Dürer-Hase

Vollmondnacht in Tokio 65/124

Vollmondnacht in Tokio

Soooo müde.... 66/124

Soooo müde....

Sonnenspiele 67/124

Sonnenspiele

Riesenwelle 68/124

Riesenwelle

Prosit Neujahr 69/124

Prosit Neujahr

Festival 70/124

Festival

Feuchter Jubel 71/124

Feuchter Jubel

König der Löwen 72/124

König der Löwen

Jung-Politiker 73/124

Jung-Politiker

Neugierig 74/124

Neugierig

Augenweide 75/124

Augenweide

Anhänglich 76/124

Anhänglich

Licht und Sound 77/124

Licht und Sound

Erdogan lässt sich feiern 78/124

Erdogan lässt sich feiern

Rosaroter Nazi-Panther 79/124

Rosaroter Nazi-Panther

Lady Dinah's Cat Emporium 80/124

Lady Dinah's Cat Emporium

Hunde-Model 81/124

Hunde-Model

Apokalypse? 82/124

Apokalypse?

Hingucker 83/124

Hingucker

Unfall 84/124

Unfall

Frühlingsfreuden 85/124

Frühlingsfreuden

Sportlich 86/124

Sportlich

Protest 87/124

Protest

Frech 88/124

Frech

Lichtinstallation 89/124

Lichtinstallation

Nachwuchs 90/124

Nachwuchs

Solidarität 91/124

Solidarität

Farbenrausch 1 92/124

Farbenrausch 1

Farbenrausch 2 93/124

Farbenrausch 2

Havarie 94/124

Havarie

Roter Teppich 95/124

Roter Teppich

Einsamer Strand 96/124

Einsamer Strand

Böser Blick 97/124

Böser Blick

Erster Ausflug 98/124

Erster Ausflug

Umwelt-Botschaft 99/124

Umwelt-Botschaft

Schneller als ihr Schatten 100/124

Schneller als ihr Schatten

Katzen-Hotel 101/124

Katzen-Hotel

Farbenpracht 102/124

Farbenpracht

Wandel der Zeit 103/124

Wandel der Zeit

Heißer Karneval 104/124

Heißer Karneval

Touristenattraktion 105/124

Touristenattraktion

Schöne Tradition 106/124

Schöne Tradition

Große Augen 107/124

Große Augen

Vorfreude 108/124

Vorfreude

Flug in den Sonnenaufgang 109/124

Flug in den Sonnenaufgang

Harte Erziehung 110/124

Harte Erziehung

Kuschelkatze 111/124

Kuschelkatze

Der Wind, der Wind, ... 112/124

Der Wind, der Wind, ...

Feuersbrunst 113/124

Feuersbrunst

Riesenpython im Schrebergarten 114/124

Riesenpython im Schrebergarten

Highlight 115/124

Highlight

Halber Geburtstag 116/124

Halber Geburtstag

Hundeshow 117/124

Hundeshow

Flugshow 118/124

Flugshow

Spektakel 119/124

Spektakel

Totenkopf-Kunst 120/124

Totenkopf-Kunst

Schlafwandler 121/124

Schlafwandler

Bibber-Kälte 122/124

Bibber-Kälte

Feuersbrunst 123/124

Feuersbrunst

Gatorade-Dusche 124/124

Gatorade-Dusche

  Diashow

Postings (36)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

greekgirl
>>
17.08.2012 10:45:48 Antworten

@Gast-Antwort. Jetzt sollte ich eigentlich ausfällig werden, denn ich bin in Österreich geboren und hatte geborene Östrreicher als eltern, und ich glaub wenn man auch Sympathisant eines Volkes ist und sich deswegen so einen NIcname zugelegt hat ist man deswegen kein schlechterer Mensch. Sie sind wahrscheinlich auch so ein Euroverweigerer, und das Volk ist nicht schlecht. Es leidet nur jetzt wegen der Sanktionen. Über die Mahenschaften des Herrn Stronach läßt sich streiten, er wurde auch nur mit der Weltwährung Dollar reich und bezüglich voller hose stincken, das meinte ich damit daß er mit Dollar reich wurde. Bedenken Sie das bitte und seinen sie auch loyal

eso-policier (GAST)
>>
16.08.2012 15:12:18 Antworten

Welthistorische Ereignisse brechen über uns herein. Die US-Imperialisten und Zionisten scheitern in Vorderasien und Afrika. Und auch die Islamisten scheitern. Österreich hat sich immer noch nicht richtig von den ehemaligen Besatzungsmächten befreien können. Glücklicherweise sind Finnland und Irland souverän. Finnland und Irland haben die Möglichkeit, die €urokratie niederzubrechen. Zudem besteht die Hoffnung, dass in Deutschland das BVG am 12. September gegen die €uro-Verträge entscheidet. Auch in Österreich wächst erfreulicherweise der Widerstand. Mehr dazu unter www.esopolice.wordpress.com

greekgirl
>>
16.08.2012 10:24:45 Antworten

Lieber Herr Stronach, wenn es Ihnen bei uns mit demeuro nicht gefällt dann können Sie ja wieder nach Kanada zurückgehen. Selbst Sie hatten enormen wirtschaftlichen Erfolg mit dem Dollar, und warum sollte Europa nicht einen Starke Europäische Gemeinschaftswährung haben. Und wenn Sie die Schweiz ansprechen, dann frag ich mich warum sich schweizer Firmen in der EU eingekauft haben, damit sie keine Zölle zahlen müssen. Wissen Sie eigentlich, daß es mit voller HOse gut stincken ist?

@grrekgirl (GAST)
>>
16.08.2012 21:18:40 Antworten

du waschechte österreicherin du ;-)) wie wärs wennst mal deutsch lernen würdest, so ein wenig nebenbei? und wenn dir was nicht gefällt kannst ja auch wieder zurückgehen wo du her gekommen bist. vielen gefällt der euro nicht mehr-wo willst denn die alle hinschicken? ps. um eine volle hose zu haben muß man vorher auch was geleistet haben, das hat stronach definitiv. wenn du mit leeren taschen dastehst wird das sicher auch einen grund haben

weynstain
>>
16.08.2012 01:04:46 Antworten

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Das Geschäftsmodell "Schweiz" (Staatseinnahmen aus Wirtschaftskriminalität) wird nicht ewig funktionieren. Kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass Importe billiger werden, wenn sie mit Schillingen bezahlt werden. Wenn Stronach Patriot ist - hat er wirklich in Österreich alles versteuert oder hat er das mit legalen und illegalen Tricks teilweise umgangen?

super gut (GAST)
>>
15.08.2012 21:30:08 Antworten

hauptsache er macht den Roten, Schwarzen und Grünen den garaus

wolfganggenowitz
>>
15.08.2012 21:12:13 Antworten

o’! seine durchlaucht stronach….. - ESM-volksbegehren sei eine seiner überlegungen wert… - auswahl seiner abgeordneten gleicht der seiner fußballmanager… - was ist wenn die 25millionnen verbraucht sind? keine angaben… ist dann der spuck vorbei……………………………………!!!!!!!!

rwk
>>
15.08.2012 20:32:35 Antworten

hmm wieviel neue schillinge wird es für einen alten euro geben?

Oracle
>>
15.08.2012 19:05:21 Antworten

Nach all dem was der Stronach so von sich gibt, muss man sich ja langsam fragen: Was hat Österreich ihm getan, wofür will er sich rächen? Rückkehr zum Schilling: Nicht ein Exporteur nach Österreich (nicht ein einziger) wird sich in Schilling, sondern wenn, dann nur in EURO oder Dollar bezahlen lassen - Verkaufsverträge in Schilling wird es nicht geben! Der Grund ist einfachst: kein Unternehmer im Ausland wird sich auf dieses Schilling-Abenteuer einlassen und bei den vermutlich härteren Währungen bleiben wollen und müssen. Ausländische Importeure werden gerne in Schillingen einkaufen und auf einen gewaltigen Kursverlust des Schillings spekulieren. Alleine diese beiden Verhalten werden dann zu einem gewaltigen Kaufkraftverlust des Schilling führen und er wird binnen Stunden am Tag der Einführung gewaltig verlieren - ich wage sogar die Annahme: Der Schilling ist binnen einer Woche nur noch die Hälfte wert. Folge: Sämtliche Importartikel in Österreich werden doppelt so teuer sein wie bisher; es wird zu einer gewaltigen Mangelversorgung mit ALLEN Importwaren kommen, da diese ggf. nur noch gegen Vorkasse geliefert werden.Binnen einen Jahres werden sich alle inländischen Produkte deutlich verteuern, weil deren Produktion auch exportabhängig (z.B. Öl, Gas, Metalle, Maschinen,....) wachsen oder hergestellt werden. Im Gegenzug wird es zu einem enormen Verlust an Arbeitsplätzen, gewaltigen Firmenpleiten und in weiterer Folge zu einer Reduzierung der Löhne und Gehälter kommen. Binnen kurzer Zeit wird Österreich zum Armenhaus Europas verkommen, zu einem Billiglohnland - aber dann geht es wieder aufwärts - aber halt nach dem Verlust aller sozialen Errungenschaften, die wir uns in dieser Republik erwirtschaftet haben. Diese Entwicklung ist zwangsläufig, ganz einfach, weil ALLE ausländischen Firmen rein instinktiv so reagieren werden und alles wird eine unbedingte Folge dieser Instinkte sein - daran geht kein Weg vorbei. Vielleicht will Stronach ja mit seiner Politik dann hier in Österreich billiger als in Canada produzieren.

@oracle (GAST)
>>
15.08.2012 21:26:27 Antworten

stimme Ihnen voll zu, nur begreifen das wenige. Um glaubwürdig zu sein, soll der Herr Stronach all sein Geld in Österreich veranlagen, dann kann er für eine Rückkehr zum Schilling eintreten. Solange er sein Geld sicher in der Schweiz und anderen Ländern hat, soll er hier keine Show abziehen.

Mr.Muck (GAST)
>>
15.08.2012 19:02:27 Antworten

In der Schweiz wurde der Franken schon mehrfach so hart, da kostete ein kleiner Kaffee 30Euro und eine Pizza 40 Euro. Die Touristen sind ausgeblieben.Weiters Exporteinbussen. Derzeit ist der Franken stark an den Euro gekoppelt. Franken stark an den Euro gekoppelt.

steiramen (GAST)
>>
15.08.2012 18:38:33 Antworten

typisch österreich......,da sieh man wieder wir ihr in da schnitzlrepublik drauf seit. kommt mal ein neuer wir im von anfang an keine chacne gegeben....

gscheiterl gast (GAST)
>>
15.08.2012 15:00:37 Antworten

stronach soll seine steuern in österreich einmal bezahlen. Redet grossartig und hat auch einen pseudowohnsitz in der schweiz. stronach ist nicht anders als alle anderen leute mit viel geld

Zillertaler333
>>
15.08.2012 18:56:55 Antworten

nix ist damit hinwegzunehmen,der eine meint so ,und der andere meint so,wo ist da die logik.

muh (GAST)
>>
15.08.2012 14:19:07 Antworten

ich glaube nicht, dass wir einfach so zum schillig zurück können... wir stecken schon viel zu tief drin. auch wenn wir ihn wiederbekommen, die lebensmittel usw. bleiben teuer - so kostet das brot dann halt 30 schillig statt 2 euro, die alten preise bekommen wir deswegen auch nicht wieder

kirsanno
>>
15.08.2012 11:38:21 Antworten

Selfmade Milliardär Frank Stronach hat für ÖSTERREICH bereits mehr getan als alle Parteien zusammen! NÄMLICH VIEL GUT BEZAHLTE ARBEITSPLÄTZE GESCHAFFEN!

johann10
>>
15.08.2012 11:31:40 Antworten

Ich hoffe das es stronach schafft und endlich die Grünen rauswirft

wetter09
>>
15.08.2012 11:19:02 Antworten

Stronach versetzt uns ins vorige Jahrhundert,ob das die Öster.wollen?Er ist ein alter Mann der poltik für seine Altersgruppe macht.

dalvero
>>
15.08.2012 10:34:57 Antworten

@Hänsel und Gretel - Ist der Österreicher wirklich so blöd?????????? Antwort - wenn er Stronach wählt - JA

@dalvero (GAST)
>>
16.08.2012 10:08:06 Antworten

ich gebe hänsel und gretl vollkommen recht, und dazu muß ich keinen stronach wählen esm ist und bleibt das größte verbrechen nach dem krieg

4ever (GAST)
>>
15.08.2012 10:30:55 Antworten

hm, irgendwie imitiert er unseren hc... naja vielleicht wählen stronach die alten rotwähler dann ist der weg für hc noch freier! welche farbe wird seine partei tragen?

Hänsel und Gretel (GAST)
>>
15.08.2012 08:12:02 Antworten

Mit diesem Knebelvertrag haben SPÖ und ÖVP mit Billigung der GRÜNEN gleich mehrere Generationen buchstäblich verkauft. Und das Volk ist buchstäblich so blöd und wählt diese Abzocker immer wieder. Nur das dümmste Schaf sucht sich eben seinen Schlächter selbst! Ist der Österreicher wirklich so blöd??????????

ich behaupte (GAST)
>>
15.08.2012 07:58:28 Antworten

Stronach hat Recht lieber Hr. Grucker. Wir (Österreich) muss raus aus diesem Knebelvertrag (ESM + EU) und zwar sofort. Vollstens teile ich übrigens auch die Meinung des Herrn Stronach wonach die Schweiz mit ihrer Verweigerung zum "Anschluss" an eine EU nur gewonnen hat. Wenn sie für andere und eine marode und durch und durch Korrupte EU weiterhin bezahlen wollen, bitte tun sie sich keinen Zwang an! Überweisen sie monatlich IHRE private Spende an diesen Verein.

Den Tatsachen ins Auge schaun (GAST)
>>
15.08.2012 13:02:04 Antworten

Danke für das Stichwort Korruption: Politiker sind keine Vertreter der Befölkerung, bestenfalls vertreten sie sich selbst und ihren Clan. Wer meint Stronach wäre für Politik zu alt, der hat keine Ahnung davon was der "alte Mann" heute noch alles leistet. Wer der jungen Damen und Herren kann da mithalten??? Vom Mundeskanzler bis zum Bürgermeister - lügen. lügen lügen. Schaut mal bei Facebool unter Initiative Zukunft Oberndorf rein - das beste Beispiel für ehrllicht (scherzal) Politiker...

Der_Intellektuelle
>>
15.08.2012 07:57:22 Antworten

Den Schilling damit argumentieren, dass seit der Euro-Einführung alles teurer geworden ist, ist durch nichts nachvollziehbar. Für Lebensmittel geben wir heute 10% unseres Einkommens aus, vor 10 Jahren war es deutlich mehr, nur so als Beispiel ...

Tyrol Lions Bkh Zucht
>>
15.08.2012 12:05:20 Antworten

lieber intellektuelle . das ma nur 10 prozent fürs essen ausgen is wohl ein witz wo hast den die statisik her. von den grünen ? dableiben 90 prozent zum abzocken über.ich denk es is so das nurmehr 10 prozent vom geld fürs essen überbleiben. weil alles überteuert ist. bis auf die elektronik ware die bekommst günstig kamma sie aber net aufs Brot streichen. von den getürkten statistiken die sie uns geben . die preise san schein bar gleichgeblieben nur die leute vergessen die packungsgrössen anzuschauen . dort vo vor dem jahr 2000 noch 150-220 gramm in der packung war sind komischerweise nur mehr 100 bis 120 gramm drinnen.Und der preis is auch noch gestiegen. na nur um 10 prozent aber das dir 30 prozent inhalt weggenommen haben steht in keiner statistik bei sehr vielen lebensmittel und artikel ist das der fall . undwer war schuld die indusdrie hat druck auf die eu lobby gemacht ( und die packungsgrössen sind gefallen). so habens 40 prozent mehr zb. gewinngemacht die statistiken sind nur für blöde bürger die richtigen hat schon des finanzministerium. und genau des ist des was ma zuwenig im geldtascherl haben.. weiter gehts bei versteckten bankgebüren jeder muss eine kontocard haben dasdes alles geld kostet dem bürger habs ma ausgerechnet die bank bekommt von mir nur das ich mit der karte zahl (net kredit karte ) 40 prozent von einem monatlohn im jahr von mir . lol des hats vor dem jahr 2000 negegeben desgeht weiter ich könnt seitenweise schreiben was alles schlechterworden is....... wenn die leut nachdenken was mit dem schilling alles besser war dann müsste ma morgen aussteigen

Hallöchen (GAST)
>>
15.08.2012 07:16:18 Antworten

Wutbürger gegen Mutbürger.ggg

suomi
>>
15.08.2012 07:15:40 Antworten

Nur alte Leute sehnen sich nach dem Schilling, die Jugend kennt ihn gar nicht mehr. Bei Herrn Stronach hätte ich eher vermutet dass er zurück zur Reichsmark will.

c.h
>>
15.08.2012 07:04:38 Antworten

Wer es glaubt, wird selig. Damfplauderei!!

zurück zum Schilling (GAST)
>>
15.08.2012 06:48:03 Antworten

Herr Stronach,leider kann ich Sie nicht wählen,ich möchte nicht zurück. Vielleicht überzeugen sie mit Argumenten.

dalvero
>>
15.08.2012 10:38:40 Antworten

Argumente? Die hat er nie gehabt. Was immer er irgendwo - irgendwem versprochen hat - mit vielen, vielen Worten - was ist denn daraus geworden? Ein reiner Populist der aufwiegelt, wenn er genug hat weiterzieht. Der geht eiskalt über Leichen. Aber wählt in nur - viel Spass danach.

Schmalspurpolitiker (GAST)
>>
15.08.2012 05:56:27 Antworten

Und wieviele Milliarden Franken,die Österreich gar nicht hätte, steckt die Schweizer Nationalbank in ihren Franken? So einfach ist das alles nicht und ob dann alles wieder billiger wird wage ich auch zu bezweifeln. Dasselbe mit dem Nordeuro alles eine Wahnidee. Sollte das alles schief gehen was dann? Stronach,Strache und Bucher würden sich doch als erstes aus dem Staub machen. Das ist mir alles zu gefährlich wegen denen setze ich nicht die Zukunft meiner Enkelkinder aufs Spiel. Ich bin eher dafür das man endlich die Finanzmärkte in den Griff bekommt und endlich die pleite gehen lässt die auch pleite sind und endlich auch die Profiteure (z.b. Stronach und Konsorten) der Krise zur Kassa bittet dann bringen wir das mit der EU auch wieder in den Griff. Aber dazu braucht es Politiker in Europa und nicht Lakaien der Finanzmärkte wie Merkel,Faymann,Spindelegger und Co. Denn Geld ist mehr als genug in Europa vorhanden,mehr als genug damit könnte man Europas Schulden zehnfachmal ab bezahlen.

Tyrol Lions Bkh Zucht
>>
15.08.2012 12:15:40 Antworten

na schmalspurpolitiker . deswegen samma ja in dem schlamassel des ist des gedankengut von vielen österreichern . lieber ih hab des bisserl noch als villeicht alles zu verlieren.das passiert so oder so ausser du bist eh reich dan kannst dich mit aus dem staub machen. Der mut zum risiko fehlt. typisches mittelständisches denken. der arme braucht so net denken der hat eh nix zm noch weniger als früher.ich denke du leidest lieber noch 15 jahre bist dann nimer geht aber es warn schöne 15 jahr da habe lieber gleich nix als ir wird in raten alles weggenomen tut dann net gleich so weh aber am ende tuts immer weh lieber ah schnelles ende und man kann wieder auf bauen als kein ende in sicht.richtig ist auch das ma die banken unter kontrolle bringt . aber des geht nur wemma von vorn anfangen .

amsor
>>
15.08.2012 01:29:29 Antworten

Ach lieber Hr. Strohsack ! in der Schweiz wären viele Leute froh wenn sie den Euro hätten, denn durch den starken Franken ist doch ein jeder Tourist echt blöd, wenn er noch in die Schweiz auf Urlaub fährt. Ein billiges Mittagessen ist dort unter umgerechnet 20 euro nicht zu haben ! Glaubt in Österreich wirklich irgendjemand, dass uns irgendein Land zu Hilfe käme, wenn gegen den Schilling spekuliert wird ? Im Euro sind wir relativ sicher gegen Spekulanten und das ist auch gut so !

nurzugast (GAST)
>>
16.08.2012 17:16:06 Antworten

ach lieber amsor ... zum glück sind nicht alle ängstliche schafe wie du ... dann gäbe es nämlich schon längst eine weltordnung, und wir und die darauf folgenden generationen wären versklavt. ich bin froh, dass endlich die wahrheit ans licht kommt. die schilling-einführung, wird sich nicht als einfach erweisen, aber dafür wären wir endlich unabhängig und sicher vor der elite. wer glaubt, die eu ist sicher, hat sich gewaltig getäuscht und/oder ist einfach nur medial gebrainwashed. sry, ist einfach so!

Frosch
>>
15.08.2012 00:12:27 Antworten

Die Politik in Österreich bleibt interessant - zuerst die "komödiosierende" FPK und jetzt der alte Mann, der sich noch ein Denkmal setzen will und von allen Richtungen Politiker zusammenkauft. Nur zur Erinnerung, wo Stronach sein Vermögen gebunkert hat - könnte ja sein, dass das im Eifer der Parteigründung vergessen wird. Hier der Link: http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Der-Revolutionaer-mit-Steuerdomizil-Zug/story/25875054