Van der Bellen trifft Amtskollegen Pahor

Arbeitsgespräch

Van der Bellen trifft Amtskollegen Pahor

Der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird am morgigen Dienstag seinen künftigen slowenischen Amtskollegen Borut Pahor in Wien empfangen. Bei dem Treffen um 11.00 Uhr im Hotel Imperial handle es sich um ein "informelles Arbeitsgespräch", sagte Van-der-Bellen-Sprecher Reinhard Pickl-Herk am Montag. Auch ein Treffen mit Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) steht auf Pahors Programm.

Pahor reist mit einigen Anliegen im Gepäck nach Österreich. Er wolle seinen Besuch der Zukunft der Europäischen Union, den bilateralen Beziehungen sowie der Flüchtlingsthematik widmen, berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA unter Berufung auf Informationen aus dem Büro Pahors. Demnach werde der slowenische Präsident auch die Fortsetzung der trilateralen Treffen zwischen den Staatsoberhäuptern Sloweniens, Österreichs und Kroatiens "so rasch wie möglich" vereinbaren. Nach dem Gespräch wollen Van der Bellen und Pahor um 11.45 Uhr gemeinsam vor die Presse treten. Ein Statement nach dem Treffen mit Kern (15.00 Uhr) ist nicht geplant.

Für Van der Bellen ist es das erste Zusammenkommen mit einem künftigen Amtskollegen nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten Anfang Dezember. Allerdings handelt es sich bei dem Treffen noch nicht um einen offiziellen Besuch - denn tatsächlich wird Van der Bellen erst mit der Angelobung am 26. Jänner ins Amt gehoben. Slowenien stand allerdings schon nach der später aufgehobenen Stichwahl auf seiner Agenda. "Aus Respekt vor dem Verfassungsgerichtshof" hatte er jedoch die Begleitung seines Vorgängers Heinz Fischer nach Ljubljana abgesagt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten