Verkehrsexperte fordert Autofreien Tag

Aufhorchen

© dpa

Verkehrsexperte fordert Autofreien Tag

"Ich bin für die Einführung des Autofreien Tages. Das ist ein Denkanstoß, zu dem eigentlich jede Regierung verpflichtet sein müsste", sagte Knoflacher in der ORF-Sendung "Konkret". Dabei sollten Autofreie Tage "wirksam" eingeführt werden und nicht nur an eine Autonummer gebunden sein - dann würden nämlich viele einfach auf ihr Zweitfahrzeug umsteigen.

Mit der Einführung Autofreier Tage würden die Menschen "mehr auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, sinnvoller mit dem Auto umgehen und sich die lokale Wirtschaft erholen", glaubt Knoflacher. Er verwies auf die hohen Energiepreise: "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, die kurzfristige Entlastung wird nicht anhalten, der Benzinpreis wird sich massiv weiterentwickeln."

In den USA sollen die Menschen laut dem Experten "in ihrer Not Blockarbeit machen, nämlich an vier Tagen zehn Stunden, um sich einen Tag Auto zu ersparen. Sie führen also unter sich einen Autofreien Tag ein."

Schon in den 70er Jahren gab es gesetzlich vorgeschriebene Autofreie Tage. Die Ölkrise des Jahres 1973 hatte eine deutliche Rezession ausgelöst, der Ölpreis stieg von rund drei auf über fünf Dollar pro Barrel. Um Treibstoff zu sparen, wurde in Österreich ein Autofreier Tag pro Woche verordnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen