Londons Taxifahrer sind die Weltbesten

Top 5

Londons Taxifahrer sind die Weltbesten

Taxifahren kann ganz schön nerven! Vor allem wenn das Auto schmutzig ist, der Fahrer die gewünschte Adresse nicht findet und das ganze dann noch eine Menge kostet. In London kann das Fahren in den typischen "Black Cabs" aber sogar richtig Spaß machen, denn auch in diesem Jahr konnten sich Londons Taxifahrer gegen die Konkurrenz durchsetzen: Zum sechsten Mal in Folge wurden sie zu den weltweit besten Fahrern gewählt - da muss also wirklich etwas dran sein!

Platz 1 geht an London
Während sich London mit den "Black Cabs" knapp ein Viertel (22 Prozent) der Stimmen sicherte, landete New York mit zehn Prozent auf Platz zwei des Rankings, gefolgt von Tokio mit neun Prozent auf Platz drei. Berlin sicherte sich in diesem Jahr mit fünf Prozent den vierten Platz . Madrid, Mexiko-Stadt und Amsterdam (jeweils vier Prozent) teilen sich den fünften Platz.

Platz Stadt Stimmen in Prozent
1 London 22%
2 New York 10%
3 Tokio 9%
4 Berlin 5%
5 Amsterdam, Madrid, Mexikp-Stadt 4%

In fünf von sieben Kategorien kann London punkten
Taxifahrer aus 57 Städten und 30 Ländern wurden nach sieben Kategorien bewertet, London gewann in fünf davon: In den Kategorien Sauberkeit (23 Prozent), Ortskenntnisse (27 Prozent) und Fahrstil (30 Prozent) sowie Freundlichkeit (23 Prozent) gab es kein Vorbeikommen an den Black Cabs. Für Zufriedenheit bei den Kunden sorgt jedoch etwas ganz anderes: Bei einem Viertel der Befragten (23 Prozent) stand die Fahrsicherheit während einer Taxifahrt an oberster Stelle. Auch hier landeten die Briten im weltweiten Vergleich auf Platz eins.
In puncto Preis-Leitungs-Verhältnis und Verfügbarkeit überzeugten jedoch andere Städte: Die New Yorker „Yellow Cabs“ sicherten sich mit 20 bzw. 23 Prozent in beiden Kategorien den ersten Platz. Doch auch Bangkok (ebenfalls 20 Prozent) konnte bei den Fahrtkosten weltweit mithalten und landete ebenfalls unter den Top fünf.

Kurioses
Zu den weltweit merkwürdigsten Gegenständen, die Reisende jemals in einem Taxi vergessen haben, gehörten laut Taxi-Umfrage von Hotels.com beispielsweise:

Kuriose Fundstücke 1/5
Eine Perücke sowie ein Vogel in einem Käfig in den USA
Eine Beinprothese und der Ex-Freund in Australien
Eine Posaune in Finnland
Ein Zauberwürfel in Italien
Eine Zahnprothese in Deutschland

Die Studie ergab außerdem, dass Reisende am häufigsten eine SMS oder eine E-Mail im Taxi schreiben (19 Prozent), gefolgt von Schlafen (15 Prozent) als zweitbeliebtester Tätigkeit, Essen (zehn Prozent) an dritter und Küssen (neun Prozent) an vierter Stelle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Trick für mehr Platz Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Wollen Sie wirklich am Fenster sitzen? Beim nächsten Flug sollten Sie Ihre Entscheidung überdenken. 1
Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Gefährlich? Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Viele Menschen nutzen die Flugdauer gerne für ein kleines Schläfchen. 2
Urlaub so billig wie nie
Preiskampf bei Flügen Urlaub so billig wie nie
Das wird ein Super-Sommer: Die Preise für Urlaube sind derzeit stark am Sinken. 3
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 4
Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Tiere auf dem Rückzug Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Weder die Verantwortlichen noch die meisten Badegäste machen sich allzu große Sorgen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum