2011 wird es 7 Milliarden Menschen geben

Mitte des Jahres

 

2011 wird es 7 Milliarden Menschen geben

In der Nacht auf den 1. Jänner 2011 werden nach Angaben der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) voraussichtlich 6.934.196.000 Menschen auf der Erde leben, rund 80 Millionen mehr als zum vergangenen Jahreswechsel. Die Sieben-Milliarden-Grenze dürfte nach Angaben der Stiftung vom Dienstag etwa Mitte des Jahres 2011 überschritten werden. Die DWS in Hannover geht davon aus, dass derzeit jede Sekunde im Schnitt 2,6 Erdenbürger zur Welt kommen.

Entwicklungsländer

Die meisten Menschen, nämlich 5,7 Milliarden, leben in den Entwicklungsländern. Das sind den Angaben zufolge 82 Prozent der Weltbevölkerung. Die DSW rechnet damit, dass bis zum Jahr 2050 rund 2,2 Milliarden Menschen hinzukommen.

 Den größten Zuwachs gibt es prozentual in Afrika. Bis zur Jahrhundertmitte werden dort fast zwei Milliarden Menschen leben - doppelt so viele wie heute. Schon jetzt kann allerdings in den meisten Ländern Afrikas die Bevölkerung nicht ausreichend ernährt werden. Ein rasantes Bevölkerungswachstum verschärfe die Armut. Die Stiftung plädiert deswegen für Familienplanung.

   Sie geht davon aus, dass sich allein in Afrika südlich der Sahara das Bevölkerungswachstum um ein Fünftel verringern würde, wenn ungewollte Schwangerschaften vermieden werden könnten.

 "Noch immer werden jedes Jahr 75 Millionen Frauen in den Entwicklungsländern ungewollt schwanger, vor allem weil ihnen der Zugang zu Aufklärung und Verhütung fehlt", sagte DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr nach Angaben einer Sprecherin. "Wenn wir die Armut an ihrer Wurzel bekämpfen wollen, müssen wir Frauen helfen, ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden. Deshalb sind höhere Investitionen in Aufklärung und Verhütung so wichtig."

17 Jahrhundert: Nur eine halbe Milliarde Erdenbürger
Im 17. Jahrhundert gab es nach Schätzungen heutiger Historiker nur eine halbe Milliarde Menschen, wie das Magazin "National Geographic" berichtete. Ihre Anzahl war über Jahrtausende nur langsam gestiegen, zu jener Zeit beschleunigte sich jedoch die Zunahme. 150 Jahre später hatte sich die Weltbevölkerung schon auf eine Milliarde verdoppelt. Bis zur nächsten Verdoppelung auf zwei Milliarden vergingen dann nur noch hundert Jahre bis ins Jahr 1930. Im Jahr 1974 wurden vier Milliarden, 1987 fünf Milliarden und 1999 sechs Milliarden Erdenbürger gezählt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen