76 Flüchtlinge vor Malta gerettet

Libyen

76 Flüchtlinge vor Malta gerettet

Vor der Küste Maltas hat die Marine des Inselstaates 76 aus Libyen kommende Flüchtlinge gerettet. Wie ein Vertreter der maltesischen Armee am Mittwoch mitteilte, wurden die Streitkräfte am Dienstagabend von einem NATO-Schiff über das Boot in Seenot informiert und konnten es 140 Kilometer südöstlich von Malta orten. Die Flüchtlinge wurden demnach am Mittwoch aus ihrem nur 15 Meter langen Boot geborgen, in dem sie im Mittelmeer trieben. Die Insassen seien offenbar bei schlechter Gesundheit. Den Angaben zufolge war Wasser in das Boot gelangt.

Die Flüchtlinge hätten berichtet, dass einer ihrer Mitreisenden während der Fahrt verstorben sei, sagte der Armeevertreter. Seine Leiche hätten sie ins Meer geworfen. Über die Staatsangehörigkeit der Flüchtlinge, die nach eigenen Angaben in der libyschen Hafenstadt Misrata (Misurata) in See gestochen waren, konnte der Armeevertreter zunächst keine Angaben machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen