Aleppo: 170 Tote seit Zusammenbruch der Waffenruhe

Syrien

Aleppo: 170 Tote seit Zusammenbruch der Waffenruhe

In der umkämpften syrischen Stadt Aleppo sind seit Ende der Waffenruhe mehr als 170 Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien auch 26 Kinder, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag auf Anfrage der dpa mit.

Massive Luftangriffe

Am Samstag erschütterten erneut massive Luftangriffe der syrischen Armee und ihrer Verbündeten den dritten Tag in Folge den von Rebellen gehaltenen Ostteil der Stadt. Dort harren noch mehr als 250.000 Menschen unter widrigsten Umständen aus. Eine zwischen Russland und den USA vereinbarte Waffenruhe hatte nicht einmal eine Woche lang gehalten. Syriens Machthaber Baschar al-Assad hatte vor Wiederaufnahme der Luftangriffe auf Aleppo am Donnerstag eine Bodenoffensive angekündigt, um die Stadt vollständig zurückzuerobern.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen