Altes Schriftstück: Jesus hatte eine Frau

Entdeckung

Altes Schriftstück: Jesus hatte eine Frau

Auf einem kleinen Stück Papyrus - kleiner als eine Visitenkarte - stehen ein paar Sätze. Die kleinen koptischen Schriftzeichen sind nur mit der Lupe zu erkennen.

Die Historikerin Karen King vom Institut für Theologie in Harvard ist im Besitz des Papyrus-Schnipsels, berichtet die New York Times. Sie schätzt, dass das Dokument aus dem 4. Jahrhundert nach Christus stammt. Darauf ist zu lesen: "Jesus sagte zu ihnen (den Jüngern, Anmerkung), 'Meine Frau ...'" Der lesbare Text hört an dieser Stelle auf, das Papyrus-Fragment ist zerrissen.

Neben dem schriftlich erfassten Hinweis, dass Jesus eine Frau hatte, steht auf dem Papyrus, dass er sie zu einer seiner Jüngerin machen wolle.

Die Bedeutung des Fragments könne man gar nicht hoch genug einschätzen, meint King. Schließlich handle es sich um das erste bekannte Dokument aus der Antike, das Jesus eine Frau zuschreibt.

Die Herkunft des 1.600 Jahre alten Papyrus ist ein Rätsel, Experten halten es für echt. Der Besitzer, ein Sammler historischer Schriften, will anonym bleiben. Er will den Papyrus-Schnipsel 1997 von einem deutschen Ägyptologen erworben haben. Wo das mysteriöse Dokument das erste Mal auftauchte, bleibt allerdings ein Rätsel.

Der Fund könnte die Diskussionen darüber, ob Jesus (mit Maria Magdalena) verheiratet war, neu anheizen. Als Beleg will Historikerin King das Dokument allerdings nicht verstanden wissen: Der Text sei möglicherweise Jahrhunderte nach Jesus' Tod entstanden - und in den Evangelien finde sich kein Hinweis auf eine Partnerschaft von Jesus.

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen 1/124

Santa Claus-Weltkongress in Kopenhagen

2/124

"Tokyo Midtown Meets Godzilla"

Lusterputz im Wiener Rahaus 3/124

Lusterputz im Wiener Rahaus

Tag der Schlange in Indien 4/124

Tag der Schlange in Indien

Jubiläum 5/124

Jubiläum

Manhattanhenge 6/124

Manhattanhenge

Küken auf der Waage 7/124

Küken auf der Waage

8/124

"Hai-Attacke"

Spektakulär 9/124

Spektakulär

Neymar Superstar 10/124

Neymar Superstar

Feierlichkeiten 11/124

Feierlichkeiten

Känguruh 12/124

Känguruh "to go"

Mega-Klo 13/124

Mega-Klo

Kampf für vegane Ernährung 14/124

Kampf für vegane Ernährung

Bärtiger Nachwuchs 15/124

Bärtiger Nachwuchs

Mittelalter-Fest 16/124

Mittelalter-Fest

Fastenmonat 17/124

Fastenmonat

World Pride 18/124

World Pride

Bade-Vergnügen 19/124

Bade-Vergnügen

Mars-Selfie 20/124

Mars-Selfie

WM-Fieber 21/124

WM-Fieber

Kurioser Brauch 22/124

Kurioser Brauch

Hitze 23/124

Hitze

Süßer Nachwuchs 24/124

Süßer Nachwuchs

Sonnenuntergang 25/124

Sonnenuntergang

Selfie-Versuch 26/124

Selfie-Versuch

Spektakulär 27/124

Spektakulär

Tolle Performance 28/124

Tolle Performance

Brasilien-Fieber 29/124

Brasilien-Fieber

Planschbecken 30/124

Planschbecken

Müdes 31/124

Müdes "Kätzchen"

Berühmtes Ohr 32/124

Berühmtes Ohr

Trainingseinheit 33/124

Trainingseinheit

Schmutzige Feier 34/124

Schmutzige Feier

Konflikt 35/124

Konflikt

Unwetter 36/124

Unwetter

Große Geste 37/124

Große Geste

Slutwalk 38/124

Slutwalk

Sommer 39/124

Sommer

Erholung 40/124

Erholung

Spektakuläre Aussicht 41/124

Spektakuläre Aussicht

Konflikt 42/124

Konflikt

Urlaubsstimmung 43/124

Urlaubsstimmung

Proteste 44/124

Proteste

Generalaudienz 45/124

Generalaudienz

Heiße Show 46/124

Heiße Show

Wassertherapie 47/124

Wassertherapie

Nachwuchs 48/124

Nachwuchs

Romantisch 49/124

Romantisch

Gelenkig 50/124

Gelenkig

Beschäftigung 51/124

Beschäftigung

Vorfreude 52/124

Vorfreude

Russischer 1. Mai 53/124

Russischer 1. Mai

Festival 54/124

Festival

Präsidenten-Jet von unten... 55/124

Präsidenten-Jet von unten...

Air Force One: Ansicht von unten 56/124

Air Force One: Ansicht von unten

Tintenfinger 57/124

Tintenfinger

Tornado 58/124

Tornado

Flaschenkind 59/124

Flaschenkind

Akrobatisch 60/124

Akrobatisch

Abkühlung 61/124

Abkühlung

Aufregung 62/124

Aufregung

Tag der Mutter Erde 63/124

Tag der Mutter Erde

Pinker Dürer-Hase 64/124

Pinker Dürer-Hase

Vollmondnacht in Tokio 65/124

Vollmondnacht in Tokio

Soooo müde.... 66/124

Soooo müde....

Sonnenspiele 67/124

Sonnenspiele

Riesenwelle 68/124

Riesenwelle

Prosit Neujahr 69/124

Prosit Neujahr

Festival 70/124

Festival

Feuchter Jubel 71/124

Feuchter Jubel

König der Löwen 72/124

König der Löwen

Jung-Politiker 73/124

Jung-Politiker

Neugierig 74/124

Neugierig

Augenweide 75/124

Augenweide

Anhänglich 76/124

Anhänglich

Licht und Sound 77/124

Licht und Sound

Erdogan lässt sich feiern 78/124

Erdogan lässt sich feiern

Rosaroter Nazi-Panther 79/124

Rosaroter Nazi-Panther

Lady Dinah's Cat Emporium 80/124

Lady Dinah's Cat Emporium

Hunde-Model 81/124

Hunde-Model

Apokalypse? 82/124

Apokalypse?

Hingucker 83/124

Hingucker

Unfall 84/124

Unfall

Frühlingsfreuden 85/124

Frühlingsfreuden

Sportlich 86/124

Sportlich

Protest 87/124

Protest

Frech 88/124

Frech

Lichtinstallation 89/124

Lichtinstallation

Nachwuchs 90/124

Nachwuchs

Solidarität 91/124

Solidarität

Farbenrausch 1 92/124

Farbenrausch 1

Farbenrausch 2 93/124

Farbenrausch 2

Havarie 94/124

Havarie

Roter Teppich 95/124

Roter Teppich

Einsamer Strand 96/124

Einsamer Strand

Böser Blick 97/124

Böser Blick

Erster Ausflug 98/124

Erster Ausflug

Umwelt-Botschaft 99/124

Umwelt-Botschaft

Schneller als ihr Schatten 100/124

Schneller als ihr Schatten

Katzen-Hotel 101/124

Katzen-Hotel

Farbenpracht 102/124

Farbenpracht

Wandel der Zeit 103/124

Wandel der Zeit

Heißer Karneval 104/124

Heißer Karneval

Touristenattraktion 105/124

Touristenattraktion

Schöne Tradition 106/124

Schöne Tradition

Große Augen 107/124

Große Augen

Vorfreude 108/124

Vorfreude

Flug in den Sonnenaufgang 109/124

Flug in den Sonnenaufgang

Harte Erziehung 110/124

Harte Erziehung

Kuschelkatze 111/124

Kuschelkatze

Der Wind, der Wind, ... 112/124

Der Wind, der Wind, ...

Feuersbrunst 113/124

Feuersbrunst

Riesenpython im Schrebergarten 114/124

Riesenpython im Schrebergarten

Highlight 115/124

Highlight

Halber Geburtstag 116/124

Halber Geburtstag

Hundeshow 117/124

Hundeshow

Flugshow 118/124

Flugshow

Spektakel 119/124

Spektakel

Totenkopf-Kunst 120/124

Totenkopf-Kunst

Schlafwandler 121/124

Schlafwandler

Bibber-Kälte 122/124

Bibber-Kälte

Feuersbrunst 123/124

Feuersbrunst

Gatorade-Dusche 124/124

Gatorade-Dusche

  Diashow


 

Postings (18)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

norge
>>
19.09.2012 20:12:48 Antworten

@marban: Da hat der Attila aber eine "alte Schachtel" geheiratet. Wenn Ildiko die Tochter dieses Jesus gwesen sein soll, war sie zum Zeitpunkt der Hochzeit (453) ca. 470 Jahre alt :-). Ein bisschen Recherche hilft - ildiko war die Tochter eines burgundischen oder gotischen Fürsten und nicht die Tochter eines jüdischen Wanderpredigers.

marban
>>
19.09.2012 17:40:03 Antworten

Wundert mich, dasss Jemand es jetzt geforscht hat! In Ungarn wissen schon es Jede. Ildikó, Tochter vom Jesus war Ehefrau vom Attila.. Attila ist Vorfahrem der Ungarn.

und ich bin der Kaiser von China :-) (GAST)
>>
19.09.2012 16:10:21 Antworten

also diese Legenden sind ja schon Haarstäubend, wird immer seltsamer. Da schreibt plötzlich einer nach 400 Jahren was jemand gesagt hat ??? Nur was wissenschaftlich wirklich bewiesen ist ist auch wahr. Was da auf dem Papyrus hat damals warscheinlich ein Redakteur einer gewissen Zeitung geschrieben :-) Ach ja und Elvis lebt auch noch immer jede Menge YU Nachwuchs heißt Elvis :-)

musiczib
>>
19.09.2012 14:43:38 Antworten

Ich meine folgendes: Der ganze Glaube auf Jesus und Co. ist quasi nur ein Strohhalm an den wir uns klammern, weil wir es alle so gelernt haben. Uns wurde als Kind doch auch eingebleut, dass es ein Christkind bzw. einen Osterhasen gibt. Wenn man älter wird, kommt irgendwann mal die Zeit, wo man nicht mehr daran glaubt. So denke ich auch, dass uns die Geschichte einfach nur aufgebrummt wurde und wir quasi mit unseren Glauben auch daran gebunden sind seit der Geburt Christi. Ich möchte nicht damit sagen, dass ich ungläubig bin, aber Jesus war sicher ein positivdenkender Mensch, der viel gutes getan hat und einigen die Augen geöffnet hat. Ob er der Sohn Gottes war, will ich nicht abstreiten, aber es kann auch gemeint sein , dass wir alles Kinder Gottes sind und er diesen Glauben überzeugend, wenn nicht sogar etwas überheblich gelebt hat. Die Wunder sind vielleicht plausibel zu erklären: Ein Blinder konnte plötzlich wieder sehen. Die vermutliche Aufklärung: Ein Mensch, der mit dem Leben abgeschlossen hatte und nicht den schönen Wert des Leben wahrnehmen wollte, bis ihm Jesus sprichwörtlich "die Augen öffnete" und ihm die Welt näher gebracht hatte, wie schön sie doch ist und dass er positiver durchs Leben gehen sollte. Wasser in Wien verwandeln: Glaube kann Berge versetzen. Man kann dieses damit erklären, dass er den Jüngern vermutlich zeigen wollte, dass Wasser genauso gleichwertig wie Wein ist. Im Endeffekt haben alle beim letzten Abendmahl vermutlich alle Wasser und nicht Wein getrunken. Also der Glaube kann eben Berge versetzen. Darum zum eigentlichen Thema: Er war ein Mensch so wie Du und ich, hatte sicher auch seine Bedürfnisse nach Liebe, Geborgenheit und vielleicht natürlich sexuelle Neigungen sowie auch Kontakt zu Frauen. Es ist halt genau so wie die Geschichte mit Adam und Eva, sie ist von der Bibel her eine wahre Geschichte, aber zuwas gab es dann die Evolution ? Sorry für meine Rechtschreibfehler, aber ich denke, der Inhalt ist wichtig.

gaffa55
>>
19.09.2012 14:38:04 Antworten

Gähn.....

sundance
>>
19.09.2012 14:12:32 Antworten

noenrenate1, du hast den inhalt dieses posting absolut nicht verstanden!

Jesus und seine Haberer (GAST)
>>
19.09.2012 12:55:28 Antworten

Das wiessen die Juden schon seit 2012 Jahren nur glaubte Ihnen bis Heute niemand

norge
>>
19.09.2012 12:20:46 Antworten

@Gruftspion: Da kann ich Ihnen nur recht geben: Jesus war ein jüdischer Prediger wie viele andere auch zu seiner Zeit, nicht mehr und nicht weniger. Erst später wurde rund um seine Person eine Legende gebastelt. Die katholische Kirche kann so etwas nicht akzeptieren, da dies ihre Grundfesten nicht nur erschüttern, sonder das gesamte Konstrukt zum Einsturz bringen würde.

hmmm, (GAST)
>>
19.09.2012 12:02:19 Antworten

beweis ist das aber keiner, eher eine vermutung. Wir wissen ja nicht wie der satz weitergeht, jedenfalls danke fürs denken ab nehmen. bin eh zu gestresst für eine eigene meinung :-)

Gruftspion
>>
19.09.2012 11:27:17 Antworten

Jesus war definitiv verheiratet - hatte Geschwister, sogar einen älteren Bruder namens Jakobus - das alles wurde von der kath. Kirche unterschlagen um einen Mythos zu kreieren - da passt es nicht, dass Jesus ein Mensch war wie du und ich - besonders lustig finde ich eigentlich, dass Jesus zeitlebens Jude war und das Judentum nur reformieren wollte, weil viele Dinge die zu dieser Zeit passierten nicht mit seinem Glauben vereinbaren konnte. Er scheiterte aber damals an den Betonköpfen der Glaubensbewahrer. Eigentlich hat sich seit damals nichts geändert.

Gast:123456 (GAST)
>>
19.09.2012 11:15:06 Antworten

Er hat auch gesagt ..."meine kinder....meiner Brüder usw. und es waren nicht seine "leiblichen kinder oder brüder" der text wird hier rein interpretiert mehr nicht ... es kommt immer auf den blickwinkel an

Schlampig (GAST)
>>
19.09.2012 09:35:37 Antworten

war da die Kirche, es wurden doch nicht alle Beweise vernichtet. Für einen Christ sollte eine Frau von Jesus kein Problem sein. Wenn man nun Leben auf dem Mars findet hat die kath. Kirchen dann ein wirkliches Problem....

EURAMIS
>>
18.09.2012 23:49:56 Antworten

So ein Bericht, gegen Mohamed, hätte schon mindestens 100 Tote ausgelöst. Aber Medien können Christen ewig beleidigen und erniedrigen. Ich kann auch auf einem Stück Papier lauter Lügen über jemandem schreiben, und in tausend Jahren wird's endeckt und als "Wahrheit" und großes Wunder gesehen. Also liebe Journalisten, besorgt euch ein Gewissen, und filtert alle Informationen - zumindest genauso gut wie unsere Kommentare!

noenrenate1
>>
19.09.2012 07:13:25 Antworten

Ist es eine Beleidigung, eine Erniedrigung, wenn ein Mann eine Frau hat?

amsor
>>
18.09.2012 23:03:11 Antworten

na was haben wir hier als Fakten ? ein Papyrus das 1600 Jahre alt sein soll, da wäre es sozusagen frühestens 400 Jahre nach Christi Geburt geschrieben worden, als er sicher schon 350 Jahre tot war ! 350 Jahre lang stand nirgends etwas davon, dann aber plötzlich schreibt es jemand, obwohl er/sie sicher nicht dabeiwar! und DAS soll ein Beweis sein ?

JayDEE (GAST)
>>
18.09.2012 22:31:44 Antworten

falsch! Jesus war definitiv KEIN Sektenführer! Er wa ein ganz normaler Mensch. Die SEKTE ist erst viel später entstanden - sie nennt sich CHRISTEN!

VolksParasitenFeind
>>
18.09.2012 22:09:36 Antworten

Tja Jesus war eben auch nur ein ganz normaler Sektenführer mit den typischen menschlichen Bedürfnissen wie alle anderen Menschen auch. Aber wenigstens stand er auf Frauen und nicht wie andere seiner Sektenbrüder auf kleine Kinder!

norge
>>
18.09.2012 22:03:49 Antworten

Ob verheiratet und / oder schwul - die katholische Kirche wird kein ihr unangenehme Meinung zulassen. Und von Interesse ist es meiner Meinung nach jetzt nicht mehr, ob dieser Wanderprediger verheiratet war oder nicht.