Arzt transplantierte 1.000 Mäuseköpfe

Frankenstein jr.?

Arzt transplantierte 1.000 Mäuseköpfe

Dr. Xiaping Ren von der Harbin-Medizin-Uni in China hat bereits mehr als 1.000 Mäuseköpfe transplantiert. Erstmals gelang es ihm im Jahr 2013 in einer zehnstündigen Prozedur.

Um seine Forschung weiter voranzutreiben, will er sich jetzt an Affen versuchen, um "den ersten Primaten mit einem transplantierten Kopf zu erschaffen, der von selbst atmen kann - zumindest eine Zeit lang."

Die Forschung, die mit Spendengeldern in Höhe von 1,36 Millionen Euro finanziert werden, soll langfristig schwerbehinderten Menschen zu Gute kommen. Allerdings hat der Wunsch von Dr. Ren nach mehr Tierversuchen für große Aufregung gesorgt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen