Sonderthema:
Video zum Thema Asteroid soll 2036 die Erde auslöschen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Asteroid soll 2036 die Erde auslöschen

Den von den Mayas prognostizierten Weltuntergang am 21.12. 2012 haben wir ebenso überlebt wie etwa den Halloween-Meteoriten im vergangenen Herbst. Am 13. April 2036 soll es dann aber endgültig mit unserer Erde vorbei sein. Genau an diesem Tag soll nämlich der Asteroid (99942) Apophis auf die Erde einschlagen und dadurch eine noch nie dagewesene Katastrophe herbeiführen.

2029 knapp vorbei
Apophis hat einen Durchmesser von rund 300 Metern und wurde bereits 2004 erstmals von Wissenschaftlern entdeckt. Bereits damals wurde vor einem dramatischen Zusammenstoß mit der Erde gewarnt, der Asteroid wird unseren Planeten im Jahr 2029 aber um rund 37.000 Kilometer verfehlen.

Gefahr besteht
Nur 7 Jahre später soll es dann aber zum folgenschweren Einschlag kommen. Nachdem Wissenschaftler 2012 eine Kollision noch ausgeschlossen hatten, bestätigen nun einige Forscher nach wie vor ein Restrisiko. Donald Yeomans von der NASA bestätigte dies vor einigen Tagen gegenüber LiveScience.com: „Es besteht die Möglichkeit eines Einschlags im Jahr 2036. Die NASA wertet die Daten regelmäßig aus und passt dann die Strategie an.“

Die Folgen für die Welt wären dramatisch: So würde ein Einschlag zu Mega-Erdbeben und Flutwellen führen. Die Gefahr soll aber weiterhin gering sein. Mit größter Wahrscheinlichkeit wird (99942) Apophis die Erde auch 2036 verfehlen.  

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
ISIS droht mit 3. Weltkrieg
Alle gegen einen ISIS droht mit 3. Weltkrieg
Jetzt dreht ISIS vollkommen durch: Sie drohen offen mit einem dritten Weltkrieg. 1
Dorf kauft sich von Flüchtlingen frei
"Wir wollen keine Asylbewerber" Dorf kauft sich von Flüchtlingen frei
Eigentlich sollte die Gemeinde nur acht Flüchtlinge aufnehmen – daraus wird jetzt nichts. 2
Hitler hatte in Braunau jüngeren Bruder
Dokumente enhüllen Hitler hatte in Braunau jüngeren Bruder
Historiker: Biografen schrieben immer wieder von erster, aber falscher Quelle ab. 3
Ex-Freundin auf offener Straße verbrannt
Italien Ex-Freundin auf offener Straße verbrannt
Die brutale Beziehungstat auf offener Straße erschüttert ganz Italien. 4
Sex-Attacken auf Festival: Asylwerber festgenommen
18 Anzeigen Sex-Attacken auf Festival: Asylwerber festgenommen
Bereits am Wochenende drei Asylwerber festgenommen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Mehr Sicherheit bei LKWs
VCÖ fordert Mehr Sicherheit bei LKWs
Vor einer Woche starb das 10 jährige Mädchen in einer tragischen Kollision. "Der Unfall wäre mit moderner Technik abwendbar gewesen" so der VCÖ.
News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Kurz vor EM News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Themen: Schwere Unwetter in Österreich und Skandalbericht über Armin Wolf nach "Hofer-Attacke"
Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Österreich Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Die Regierungsspitze will die Sozialversicherungsträger verschlanken und die Gewerbeordnung durchforsten. Auch sollen noch vor dem Sommer die Vorbereitungen für die Asyl-Notverordnung gestartet werden, erklärten Kanzler und Vizekanzler am Dienstag nach dem Ministerrat.
Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
BP-Wahl 2016 Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
Laut "Profil" habe Moderator Armin Wolf seine Kollegin Ingrid Turnher darauf gedrängt, die umstrittene Israel-Reise Norbert Hofers auch beim großen TV-Duell anzusprechen.
Dramatische Rettung eines Kleinkindes
Syrien Dramatische Rettung eines Kleinkindes
In Syrien sollen Rettungskräfte nach russischen Luftangriffen in diesem Falle gerade noch rechtzeitig gekommen sein.
Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Dorf der Millionäre Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Diese Aargauer Gemeinde der Superreichen, kauft sich von Verantwortung für Flüchtlinge frei.
Frankreich versinkt im Chaos
Während der EM Frankreich versinkt im Chaos
Kurz vor der Fußball-Euro 2016 in Frankreich, versinkt das Land im Chaos: Streiks und Proteste lähmen den Verkehr.
Unwetter-Gefahr in Österreich
Wetter Unwetter-Gefahr in Österreich
Tiefs bestimmen unser Wetter - es bleibt im ganzen Land unbeständig.
Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Brasilien Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Die beiden Verdächtigen sollen mit insgesamt 30 Männern eine 16-Jährige vergewaltigt haben.
Netanjahu über Friedensinitiative
Israel Netanjahu über Friedensinitiative
Unmittelbar vor Netanjahus Angebot war der Ultranationalist Avigdor Lieberman als neuer israelischer Verteidigungsminister vereidigt worden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.