Kiffendes Kleinkind

© Facebook/AP

"Bong-Baby": Mutter verhaftet

Das "Bong-Baby" sorgte weltweit für Aufregung. Eine Frau aus Florida veröffentlichte auf Facebook ein Bild ihres kleinen Kindes, das den Mund auf die Öffnung einer Wasserpfeife gelegt hatte. Im Rohr befand sich sogar Rauch.

Nun wurde die 19-jährige Mutter verhaftet.

Negativer Drogentest bei Baby
Sie gab an, dass dies nur als Scherz gemeint war und sich keine Drogen in der Pfeife befanden. Die Polizei kann darüber aber nicht lachen. Es wird nun überprüft, ob sie für die Erziehung geeignet ist und ob man ihr das Baby vielleicht wegnehmen sollte.

Das Kleinkind wurde derweil untersucht. Es blieb unversehrt. Auch ein Drogentest verlief negativ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen