Sonderthema:
Bus kommt nur einmal im Jahr: keine Passagiere

Kuriose Buslinie

Bus kommt nur einmal im Jahr: keine Passagiere

Nur genau einmal im Jahr hält ein Bus in dem Dorf La Torre d'Oristà im Nordosten Spaniens. Obwohl er 16 Fahrgäste transportieren könnte, blieb er auch dieses Jahr wieder leer.

Seit mindestens zehn Jahren hält der Bus am ersten Montag im März in der 250-Seelen-Gemeinde im Nordosten Spaniens. Für das Busunternehmen ist die Route eine Investition in die Zukunft.

Kein Sinn
Niemand weiß so genau, warum der Bus ausgerechnet am ersten Montag im März kommt - er könnte ja auch zu Weihnachten oder zu Ostern in La Torre d'Oristà halten. "Die Wahrheit ist, dass das keinen Sinn ergibt", gesteht sogar der Bürgermeister des Dorfs, Marc Sucarrats, im Gespräch mit der Zeitung "El Periódico".

Schon seit vielen Jahren soll bei dem einmaligen Halt kein Fahrgast ein- oder aussteigen. "Wenn es keine täglichen Busverbindungen gibt, nehmen die Leute andere Verkehrsmittel", erklärt Busfahrer Palacios.

Konzessionsverlust
Doch dennoch muss das zuständige Busunternehmen die Verbindung aufrecht erhalten, um die Konzession für die Route nicht zu verlieren. Hierfür sei eine Fahrt pro Jahr die Bedingung. Für den Fall, dass einmal ein Großkonzern in der Gegend investiere, wolle das Unternehmen die Lizenz behalten.

"Da der Bus nur einmal im Jahr kommt, könnten die Dorfbewohner ihn eigentlich mit einer Musikkapelle empfangen und das Ereignis mit einem Volksfest feiern", witzelte "El Periódico" über die außergewöhnliche Haltestelle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen