Dramatische Rettungsaktion von Känguru

So süß!

Dramatische Rettungsaktion von Känguru

Letzte Woche fand ein junges Känguru im australischen Bribie Island seinen Weg in einen Kanal, der zum Meer führt. Da die Tiere schlechte Schwimmer sind und der Wasserspiegel stätig stieg, wussten die Tierretter von der Australia Zoo Rescue Unit, dass schnelles Handeln wichtig ist, um das Känguru vor dem Ertrinken zu retten. Darüber hinaus hätte sich das Jungtier durch das Hüpfen auf spitzen Steinen und Seepocken an den Beinchen verletzen können.



Auch eine weitere Gefahr drohte dem Känguru: Wäre ein Hai den Kanal hinaufgeschwommen, so hätte er in dem hilflosen Tier bestimmt eine Delikatesse gesehen.

Schwierige Rettungsaktion

Die Rettungsaktion stellte sich jedoch alles andere als einfach dar. Zunächst folgten die Tierretter dem Känguru, bis es vom Hüpfen im Wasser vollkommen erschöpft war. Daraufhin hielt sich das Tier am Rand des Kajaks an. Nach einer Sedierung konnte das kleine Kerlchen glücklicherweise unverletzt aus dem Wasser gehoben werden.

Seine Beine wurden desinfiziert, nach einem kurzen Schläfchen konnte sich das Känguru schließlich wieder auf den Weg machen.

Das könnte Sie auch interessieren:

"Weißer Zoo" freut sich über Tiger-Vierlinge

Mini-Känguru entzückt das Internet

Weil er Hunger hatte: Mann prügelt Känguru zu Tode

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen