Sonderthema:
Fahrgäste retten Frau vor Sex-Attacke

Heldenhaftes Eingreifen

© APA

Fahrgäste retten Frau vor Sex-Attacke

In einem Regionalexpress folgt ein 35-jähriger Unbekannter einer jungen Frau auf die Toiletten und attackiert sie, wie der "Focus" am Sonntag berichtet.

Mann folgt ihr auf die Zugtoilette
Die junge Frau suchte auf der Strecke zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und Benrath die Zugtoilette auf, als ihr ein Unbekannter in die Kabine folgte und sie angriff. Die Mittzwanzigern begann laut zu schreien und machte so auf sich aufmerksam. Ein 24-jähriger Solinger, der der Frau zur Hilfe eilte, wurde unmittelbar von dem flüchtenden Täter niedergeschlagen. Andere Zeugen verständigten die Polizei.

Täter ging auf Polizisten los
Den alarmierten Beamten gelang es, den Mann beim Verlassen des Zuges festzunehmen. Der 35-jährige Mann wehrte sich dabei erheblich, schlug und trat nach den Polizisten und beschädigte die Heckscheibe eines Streifenwagens. Das berichtete die Polizei Düsseldorf am Sonntag.

Bereits vorbestraft
Das Opfer, wie auch der Zeuge, wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Sie erlitten leichte Verletzungen und einen Schock. Der 35-jährige Täter gab bei der Polizei an, sich erst seit letztem Jahr in Deutschland aufzuhalten und in einer Unterkunft in Selm zu leben. Bis Ende November verbüßte der Mann eine zweimonatige Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten. Er wird am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Lega Nord-Chef: Wahlbetrug in Österreich
Italiener wüten Lega Nord-Chef: Wahlbetrug in Österreich
Lega Nord: Angriffe gegen diejenigen, die ein anderes Europa wollen. 1
Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Rettung in letzter Sekunde Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Vierjähriger fiel in Gorilla-Gehege: Affe musste erschossen werden 2
ISIS verkauft Sex-Sklavinnen auf Facebook
Widerliche Masche ISIS verkauft Sex-Sklavinnen auf Facebook
"An alle Brüder, die darüber nachdenken, sich eine Sklavin zu kaufen. Diese hier kostet 8000 US-Dollar“. 3
Polizeifoto macht schöne Verbrecherin berühmt
USA Polizeifoto macht schöne Verbrecherin berühmt
Die 24-Jährige aus dem US-Staat Arkansas sorgt mit ihrem Fahndungsbild für Aufsehen. 4
Massenvergewaltigung: Jetzt spricht das Opfer
Horror-Tat Massenvergewaltigung: Jetzt spricht das Opfer
Mehr als 30 Männer sind über die wehrlose 16-Jährige hergefallen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Innenministerium Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Das Innenministerium geht trotz einiger Probleme bei der Briefwahl-Auszählung derzeit nicht davon aus, dass es zu einer Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl kommt.
Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Köln Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Eine Person soll unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt sein.
Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Hofburg-Wahl Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Dieses Video wurde bereits mehr als 120.000 Mal angeklickt.
Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Rechnungshof Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Irmgard Griss sieht andere Persönlichkeiten eher in diesem Amt. Sie verfolge andere Pläne.
Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Best of Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Innenminister Wolfgang Sobotka und Wahlabteilungsleiter Stein äußern sich über die "nächsten Schritte nach den Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahl".
Überschwemmungen in Braunsbach
Deutschland Überschwemmungen in Braunsbach
In der deutschen Gemeinde in Baden-Württemberg kam es zu heftigen Überschwemmungen.
Hochwasser in den USA
Regenfälle Hochwasser in den USA
Heftige Regenfälle haben in weiten Teilen des US-Bundesstaats Texas zu Überschwemmungen geführt. Viele Menschen wurden dort von den Wassermassen überrascht.
Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Amerika Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Das männliche Tier hatte einen vierjährigen Jungen hochgehoben. Das Kind war zuvor in das Primatengehege gefallen.
Erneut Tausende Menschen aus Mittelmeer gerettet
Auf See Erneut Tausende Menschen aus Mittelmeer gerettet
Allein am Freitag wurden nach Angaben der Behörden 2.000 Flüchtlinge aus unsicheren Booten geborgen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.