Frau lag sechs Monate tot in Wohnung

Berlin

Frau lag sechs Monate tot in Wohnung

Die 56-jährige Andrea R. starb unbemerkt in einem anonymen Plattenbau in Berlin. Sechs bis acht Monate lang lag sie tot in ihrer Wohnung - vermisst scheint sie keiner zu haben. Nun fand die Polizei endlich ihre Leiche.

Nachdem ein Nachbar die Polizei informiert hatte, fuhren am Freitagmorgen Polizisten zur Wohnung der Frau. Als sie auch nach Klopfen und Klingeln die Tür nicht öffnete, ließen die Beamten das kleine Appartement von der Feuerwehr aufbrechen.

Grausamer Anblick
Dort fanden sie in der verwahrlosten Wohnung, deren Boden von Vogelfedern bedeckt war, die schon fast mumifizierte Leiche der 56-Jährigen.

Da es keine Anzeichen für Fremdverschulden gebe, gehe die Polizei von einem natürlichen Tod aus. Anfang der nächsten Woche soll eine Obduktion die genaue Todesursache klären. Der Todeszeitpunkt soll zwischen September und November 2015 liegen, ob die Frau Angehörige hat, ist zurzeit noch unbekannt.

Auffallend
Obwohl Andrea R. zurückgezogen gelebt hat, ist gewissen Nachbarn in dem Betonbau doch etwas aufgefallen, da der Briefkasten permanent voll war. Deshalb wurde schon vor drei Monaten die Hausverwaltung informiert.

"Passiert ist nichts", erklärte ein Mieter im Gespräch mit Bild.de. "Die haben nur das Namensschild an ihrem Briefkasten abgenommen." Es ist unklar, warum die Hausverwaltung nicht auf die Hinweise reagierte. Die Pette Immobilienentwicklung GmbH, die das Haus betreut, antwortete auf Bild-Anfrage: "Tut uns leid, dazu geben wir telefonisch keine Auskunft!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen