Greenpeace-Generalsekretär festgenommen

Grönland

Greenpeace-Generalsekretär festgenommen

Der Generalsekretär der internationalen Umweltorganisation Greenpeace, Kumi Naidoo, ist auf einer Bohrinsel bei Grönland von der Polizei festgenommen worden. Naidoo war Freitag früh gemeinsam mit anderen Greenpeace-Aktivisten auf die von der schottischen Erdöl-Gesellschaft Cairn Energy gecharterte Plattform Leiv Eiriksson geklettert.

Bald Verhör in Nuuk

Naidoo sowie ein weiterer Aktivist sollten laut dem grönländischen Online-Portals "Sermitsiaq" noch am Freitag in die grönländische Hauptstadt Nuuk zum Verhör gebracht werden. Nach Greenpeace-Angaben wollte Naidoo den Chef der Bohrinsel persönlich ersuchen, die Probebohrungen einzustellen.

Vonseiten der grönländischen Polizei hieß es, den beiden festgenommenen Aktivisten stünden unter dem Verdacht der Verletzung der um die Bohrinsel verhängten Sicherheitszone sowie des Hausfriedensbruchs.

Greenpeace-Aktivisten haben in den vergangenen drei Wochen mehrfach die Bohrinsel besucht und blockiert. Die Umweltorganisation will die von etlichen Experten und Umweltschützern als ökologisch besonders riskant eingeschätzte Suche nach Erdöl in polaren Meeresgebieten verhindern.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen