Sonderthema:
Hat diese Frau den besten Job der Welt?

28-jährige Australierin

Hat diese Frau den besten Job der Welt?

Die Australierin Sorelle Amore gewann einen Wettbewerb, an dem 17.000 Menschen teilnahmen. Der Preis: „Der beste Job der Welt“. Die 28-Jährige durfte daraufhin 12 Luxus-Orte innerhalb von drei Monaten bereisen und bekam dafür ein Gehalt von 40.000 US-Dollar (rund 34.000 Euro).

Die professionelle Weltenbummlerin aus Ballina zeigt die Fotos ihrer Weltreise auf ihrem Instagram-Account. Exotische Destinationen und beneidenswerte Schnappschüsse sind dort zu entdecken.

Magische Orte

Ihr 13-wöchiger Urlaub begann in einem magischen schottischen Schloss und endete in Sydney, berichtet „Daily Mail“. Unter anderem durfte Sorelle Amore auch Bali, die Bahamas, Kroatien, die Fidschi-Inseln, Marokko, Costa Rica, Spanien und China bereisen – und war dabei immer in luxuriösen Hotels untergebracht.

Die 28-Jährige musste die Reise auch nicht alleine durchstehen – sie durfte einen Freund mitnehmen.

 


 

 


 

Traumjob mit „Haken“

Nur einen einzigen Haken gab es bei dem Traumjob: Ihre Reiseziele musste sie in den sozialen Netzwerken zeigen. „Wenn ich von einem Ort zum nächsten gereist bin, habe ich Videos und Fotos bearbeitet und Artikel geschrieben“, erklärte die Australierin gegenüber „ABC“.

Darüber hinaus musste sie zuerst einmal die Hürde des Wettbewerbs überwinden. Ihre Erfahrung als Bloggerin und ihre unzähligen Reisen, die sie davor schon unternommen hatte, halfen ihr dabei, die Reise-Agentur „ThirdHome“ von sich zu überzeugen.

 


 

 


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten