Sonderthema:
Saddams letzter Finanzminister tot

Hekmat al-Assawi

Saddams letzter Finanzminister tot

Einer der ranghöchsten Vertreter der früheren irakischen Regierung von Saddam Hussein, der einstige Finanzminister Hekmat al-Azzawi, ist tot. Der 75-Jährige sei am Freitag an Krebs gestorben, teilten der Anwalt des Verstorbenen, Badi Aref, und der irakische Vize-Justizminister Busho Ibrahim mit.

Azzawi litt seinem Anwalt zufolge an Darmkrebs und starb auf dem Transport vom Gefängnis in ein Krankenhaus. Er habe mehrmals vergeblich gefordert, dass sein Mandant früher in ein Krankenhaus verlegt werde, sagte Aref.

Azzawi war unter Machthaber Saddam Hussein Finanzminister und Vize-Regierungschef gewesen. Er zählte nach dem Sturz der irakischen Regierung am 9. April 2003 zu den 55 meistgesuchten Irakern und wurde noch im selben Monat in Bagdad festgenommen. Gemeinsam mit weiteren ehemaligen Vertrauten Saddam Husseins kam er ins Kazimiya-Gefängnis. Seinem Anwalt zufolge wurde Azzawi in mehreren Prozessen zum Tode verurteilt. Azzawi hatte seit 1968 der Baath-Partei angehört und war von 1970 bis 1977 Chef der Zentralbank. 1995 wurde er Finanzminister und vier Jahre später zudem Vize-Regierungschef.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten