Sonderthema:
Geheimdienst identifiziert Foleys Henker

Großbritannien / Irak

Geheimdienst identifiziert Foleys Henker

Britische Geheimdienste haben den Mörder des US-Journalisten James Foley nach Angaben der "Sunday Times" identifiziert. Die Zeitung berief sich in ihrem Bericht vom Sonntag auf nicht genannte hohe Regierungsquellen. Nach Angaben der Zeitung soll es sich um einen 23-Jährigen aus London handeln.

Verdächtig soll der Ex-Rapper Abdel-Majed Abdel Bary aus London sein. Der 23-Jährige soll laut Informationen des MI5 in jenem Video zu sehen sein, in dem Foley der Kopf abgetrennt wurde. Abdel Bary stammt aus Ägypten und erhielt 1993 politisches Asyl in Großbritannien. Der auch unter "Jihadi John" bekannte Mann soll einer Gruppe junger Briten angehören ("Beatles" genannt), die Terror-Anschläge und Entführungen planen. Der Mann habe vor kurzem über Twitter ein Bild von sich verbreitet, auf dem er einen abgetrennten Kopf hochhält, heißt es in dem Bericht. Abdel Bary soll sich 2013 in Syrien den Dschihadisten angeschlossen haben.

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hatte Foley als Rache für US-Luftangriffe im Nordirak enthauptet und dazu am vergangenen Dienstag ein Propagandavideo veröffentlicht. Der US-Journalist war im November 2012 in Syrien verschwunden.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen