Irrer Kim lässt engen Vertrauten hinrichten

Nordkorea

Irrer Kim lässt engen Vertrauten hinrichten

Diktator Kim Jong-un hat wieder einmal zugeschlagen, er ließ seinen bisherigen Militärchef hinrichten. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur "Yonhap".

Exekution
Ri Yong Gil sei Anfang Februar wegen Korruption exekutiert wurden. Allerdings habe es noch weitere Anschuldigungen gegeben, berichtet "Yonhap" - ohne näher darauf einzugehen. Ri Yong Gil ist nicht der erste Vertraute des nordkoreanischen Diktators, der von Kim Jong-un hingerichtet worden. Er entledigte sich unter anderem bereits seines Onkels Jang Song Thaek, eines hochrangigen Generals und des ehemaligen Verteidigungsministers.

Dabei greift der irre Kim mitunter auf äußert brutale Hinrichtungsmethoden zurück: Verteidigungsminister Hyon Yong Chol wurde mit Flakfeuer hingerichtet. Anderen Meldungen zufolge ließ er seine Feinde von wilden Hunden auffressen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen