Jäger hielt Kollegen für Wildschwein

Tödliche Verwechslung

Jäger hielt Kollegen für Wildschwein

Ein slowakischer Jäger hat seinen Kollegen erschossen, weil er ihn für ein Wildschwein hielt. Das 52-jährige Opfer sei noch am Unglücksort gestorben, bestätigte die Polizeidirektion Kosice am Donnerstag. Der 37-jährige Todesschütze habe sich einem Alkoholtest unterzogen, der sei negativ ausgefallen.

Das Unglück ereignete sich demnach am Dienstag im ostslowakischen Bezirk Gelnica. Nach Medienberichten waren die Beteiligten Angestellte der Forstverwaltung. Sie seien mit einem dritten Kollegen auf Jagd gewesen, im Wald dann aber auf verschiedenen Wegen weitergepirscht.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen