Jüdischer Lehrer soll Angriff erfunden haben

Frankreich

Jüdischer Lehrer soll Angriff erfunden haben

Ein jüdischer Lehrer im südfranzösischen Marseille soll einen antisemitischen Angriff von Islamisten auf ihn nur erfunden haben. Dem Mann wird im April deswegen ein Prozess wegen "erlogener Anschuldigungen" gemacht, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.

Große Empörung
Die angebliche Attacke auf den Lehrer wenige Tage nach den islamistischen Anschlägen in Paris vom 13. November hatte landesweit für Aufregung gesorgt. Der Lehrer war nach eigenen Angaben am 18. November von drei Männern, die sich auf die Jihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS) beriefen, mit Messern angegriffen und verletzt worden. Wenige Tage nach den Anschlägen von Paris mit 130 Toten, zu dem sich der IS bekannte, rief die angebliche Attacke große Empörung hervor. Staatschef Francois Hollande forderte eine "harte, unerbittliche Reaktion".

Verletzungen widersprachen Tathergang
Allerdings wuchsen bei den Ermittlern die Zweifel an den Aussagen des angeblichen Opfers, sie nahmen den Fall genauer unter die Lupe. Staatsanwalt Brice Robin erklärte nun, die Art der Verletzungen und die Schnitte in der Kleidung würden den Angaben des Lehrers zum Tathergang widersprechen - ebenso wie die ersten Angaben der Rettungssanitäter. "Die wahrscheinlichste Hypothese ist die einer Selbstverletzung", erklärte Robin.

Befragung
Der Lehrer wurde am Mittwoch in Polizeigewahrsam genommen und befragt. Nach Angaben seiner Anwältin hielt er während des Verhörs an seiner Version fest: "Er ist sehr traurig darüber, dass ihm nicht geglaubt wird." Bei einer Verurteilung drohen dem Mann sechs Monate Haft und 7.500 Euro Geldstrafe.

Ähnliche Fälle
Der Fall erinnert an den eines Lehrers in der Pariser Vorstadt Aubervilliers, der im Dezember einen islamistischen Angriff auf ihn im Klassenzimmer vor Unterrichtsbeginn nur erfunden hatte. Keine Zweifel dagegen gibt es an einer Attacke auf einen anderen jüdischen Lehrer in Marseille: Ein Jugendlicher kurdischer Abstammung griff am 11. Jänner den Lehrer mit einer Machete an und verletzte ihn leicht. Nach seiner Festnahme berief er sich auf den IS.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen