Kosovo: Frankreich zieht Soldaten ab

KFOR-Truppe

Kosovo: Frankreich zieht Soldaten ab

Frankreich will auf Geheiß des französischen Präsidenten Francois Hollande den Großteil seiner KFOR-Soldaten aus dem Kosovo abziehen. Rund 300 Franzosen, die überwiegend im mehrheitlich von Serben bewohnten Nord-Mitrovica stationiert sind, sollen in der ersten Jahreshälfte 2014 das Land verlassen, berichtete Freitag der staatliche serbische TV-Sender RTS.

Danach würden lediglich 11 französische Offiziere und 39 französische EULEX-Polizisten im Kosovo verbleiben. Begründet wurde der Abzug demnach mit den personalintensiven französischen Militäreinsätzen in Mali, Cote d'Ivoire und der Zentralafrikanischen Republik. Insgesamt umfasst die internationale Schutztruppe KFOR gegenwärtig 5.000 Soldaten aus 31 Staaten.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen