Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein

Amerika trauert

© Reuters, privat

© Reuters

Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein

Die Polizei rätselt immer noch über das Motiv des "Batman"-Killers. Der 24 Jahre alte James Holmes hatte seine Tat von langer Hand vorbereitet. Nach Angaben des US-Senders CNN hatte er Waffen und massenhaft Munition in den vergangenen Monaten legal erworben. Am 2. Juli kaufte Holmes online eine Kampfweste und andere Ausrüstung.

Der Todesschütze hatte sich die Haare rot gefärbt und sagte bei einer Vernehmung mit der Polizei aus, er sei der "Batman"-Bösewicht "Joker". Wie der Bewaffnete in das Kino kommen konnte, sei noch unklar, teilte die Polizei mit. Der 24-Jährige sollte am Montag den Richtern vorgeführt werden, bisher zeigte er sich aber nicht kooperativ und verweigerte jede Aussage.

Amoklauf bei "Batman"-Premiere

Unauffällig und hochintelligent
Nachbarn beschreiben den unauffälligen Holmes als "gewöhnlich schüchtern". Behörden zufolge soll Holmes Student der Neurowissenschaften an der Universität Denver. Uni-Rektor Timothy White zufolge war der 24-Jährige als Doktorand eingeschrieben. "Akademisch einer der Allerbesten," äußert sich der Rektor.

Trotz seiner Erfolge auf der Uni hatte Holmes keine engen Freunde. Seine Kommilitonen beschreiben den Massenmörder als "ruhig, unauffällig und Einzelgänger". Auf Social Networks wie Facebook oder Twitter war der unscheinbare Holmes nicht registriert - dafür verfolgten die Ermittler seine virtuelle Spur bis zu einer Sex-Webseite.

Penis "beschnitten"
Dort beschrieb der User sich als 1,82 Meter großen Athleten, der "nur Sex" suche. Hemmungslos schildert er auch die Maße seines Penis ("kurz/durchschnittlich" und "beschnitten"). Verschlossener gibt sich der User allerdings bei der Frage nach dem Drogenkonsum: "Ich bevorzuge, keine Angaben zu machen".

Die Polizei prüft derzeit noch, ob es sich bei dem Profil um das des Batman-Killers handelt, denn die angebenen Geburtsdaten und Körpergröße stimmen nicht mit dem verhafteten James Holmes überein.

Diashow Trauer nach Amoklauf in Denver
Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

1 / 9
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Chef-Planer des Terrors: Sein Leben in Wien
Selbstmord-Anschlag in Istanbul Chef-Planer des Terrors: Sein Leben in Wien
42 Tote am Flughafen Istanbul: Der mutmaßliche Planer des Terrors lebte lange in Wien. 1
Warum 2016 schon so viele Promis starben
Unglaubliche Serie Warum 2016 schon so viele Promis starben
Erst das halbe Jahr ist um und dennoch sind schon zahlreiche Promis gestorben. 2
ISIS bekennt sich zu Anschlag in Dhaka
Bis zu 20 Tote ISIS bekennt sich zu Anschlag in Dhaka
Bewaffnete besetzteen ein Restaurant und nahmen Geiseln. 3
Taiwan schießt irrtümlich Rakete auf China
"Geburtstagsüberraschung" Taiwan schießt irrtümlich Rakete auf China
Der Kapitän eines Fischkutters wurde getötet, zwei weitere Menschen verletzt. 4
Ess-Gelage: Kim legte 40 Kilogramm zu
Nordkorea Ess-Gelage: Kim legte 40 Kilogramm zu
Geheimdienst-Bericht: Staatschef lebt extrem ungesund. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Schrecken in Dhaka
Geiselnahme Schrecken in Dhaka
Szenen vor dem Restaurant
Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
14 Jahre Haft Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
Der Senat unter dem Vorsitz der Richterin Barbara Havliza befand den 45-Jährigen des versuchten Mordes für schuldig.
Jeans 4 Refugees
Fashion Week Berlin Jeans 4 Refugees
Die Einnahmen sollen einer Hilfsorganisation für Flüchtlinge zugutekommen.
"Blamage für die Alpenrepublik"
Presse zerreißt Österreich "Blamage für die Alpenrepublik"
Nach dem Neuwahl-Urteil lassen die internationalen kaum ein gutes Haar an Österreich.
Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
BP-Wahl 2016 Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
Im Video sehen Sie die Reaktion der FPÖ-Granden wie Strache, Kickl und Co zur Wiederwahl.
Van der Bellen: Erstes Statement
Wahlwiederholung Van der Bellen: Erstes Statement
Alexander Van der Bellen über die Wahlwiederholung.
Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Neuwahlen Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Wiederholung der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt fällt nun dem Nationalratspräsidium eine entscheidende Rolle zu. Denn Präsidentin Doris Bure, Karlheinz Kopf und Norbert Hofer werden die Geschäfte nach dem Ausscheiden von Bundespräsident Heinz Fischer am 8. Juli interimistisch übernehmen
News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Neuwahlen News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Themen: Die ersten Reaktionen auf das VfgH-Urteil zur BP-Wahl, Fischer, Kern sowie Van der Bellen, Strache und Hofer melden sich zu Wort.
Van der Bellens Reaktion
Wahlwiederholung Van der Bellens Reaktion
Alexander Van der Bellens Reaktion auf die vom VfgH bestimmte Wahlwiederholung.
Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Nach Gerichtsurteil Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Erste Reaktionen zur Wiederholung der Bundespräsidentenwahl.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.