Sonderthema:
Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein

Amerika trauert

© Reuters, privat

© Reuters

Massenmörder wollte Batmans Erzfeind sein

Die Polizei rätselt immer noch über das Motiv des "Batman"-Killers. Der 24 Jahre alte James Holmes hatte seine Tat von langer Hand vorbereitet. Nach Angaben des US-Senders CNN hatte er Waffen und massenhaft Munition in den vergangenen Monaten legal erworben. Am 2. Juli kaufte Holmes online eine Kampfweste und andere Ausrüstung.

Der Todesschütze hatte sich die Haare rot gefärbt und sagte bei einer Vernehmung mit der Polizei aus, er sei der "Batman"-Bösewicht "Joker". Wie der Bewaffnete in das Kino kommen konnte, sei noch unklar, teilte die Polizei mit. Der 24-Jährige sollte am Montag den Richtern vorgeführt werden, bisher zeigte er sich aber nicht kooperativ und verweigerte jede Aussage.

Amoklauf bei "Batman"-Premiere

Unauffällig und hochintelligent
Nachbarn beschreiben den unauffälligen Holmes als "gewöhnlich schüchtern". Behörden zufolge soll Holmes Student der Neurowissenschaften an der Universität Denver. Uni-Rektor Timothy White zufolge war der 24-Jährige als Doktorand eingeschrieben. "Akademisch einer der Allerbesten," äußert sich der Rektor.

Trotz seiner Erfolge auf der Uni hatte Holmes keine engen Freunde. Seine Kommilitonen beschreiben den Massenmörder als "ruhig, unauffällig und Einzelgänger". Auf Social Networks wie Facebook oder Twitter war der unscheinbare Holmes nicht registriert - dafür verfolgten die Ermittler seine virtuelle Spur bis zu einer Sex-Webseite.

Penis "beschnitten"
Dort beschrieb der User sich als 1,82 Meter großen Athleten, der "nur Sex" suche. Hemmungslos schildert er auch die Maße seines Penis ("kurz/durchschnittlich" und "beschnitten"). Verschlossener gibt sich der User allerdings bei der Frage nach dem Drogenkonsum: "Ich bevorzuge, keine Angaben zu machen".

Die Polizei prüft derzeit noch, ob es sich bei dem Profil um das des Batman-Killers handelt, denn die angebenen Geburtsdaten und Körpergröße stimmen nicht mit dem verhafteten James Holmes überein.

Diashow Trauer nach Amoklauf in Denver
Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

Trauer nach Amoklauf in Denver

1 / 9
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Müllmann fängt aus Fenster stürzendes Kind
Acht Meter Absturz Müllmann fängt aus Fenster stürzendes Kind
Der Mann handelte blitzschnell und rettete dem Vierjährigen das Leben. 1
Cabrio raste in Lkw: Vier Tote
Deutschland Cabrio raste in Lkw: Vier Tote
AUßerdem wurden vier Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt. 2
Zu lauter Sex: Gesuchte Straftäterin ertappt
Rheinland-Pfalz Zu lauter Sex: Gesuchte Straftäterin ertappt
Ein Schäferstündchen im Park führte zur Festnahme der Gesuchten. 3
Frau bestraft Kind mit Elektroschock-Halsband
Schottland Frau bestraft Kind mit Elektroschock-Halsband
Sie schlug den Buben außerdem so hart mit einem Holzlöffel, bis er abbrach. 4
Ehepaar will Kinder retten und ertrinkt
Auf den Seychellen Ehepaar will Kinder retten und ertrinkt
Eine Reise auf die Seychellen endete in einem Familiendrama. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.
Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
In der Hofburg Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
Noch-Bundespräsident Heinz Fischer hatte ein Gespräch mit FP-Kandidaten Norbert Hofer.
Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Afghanistan Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Unterdessen ernannte die islamistische Taliban-Miliz einen Religionsexperten zu ihrem neuen Anführer.
Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
Florenz Riesen-Loch verschluckt 20 Autos
200 Meter langes Loch ließ Straße in Florenz absacken.
Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Fussball EM 2016 Pegida hetzt gegen Kinderschokolade
Die Stars der deutschen Elf sind mit Kinderfotos auf der beliebten Schokolade. Darunter auch Spieler mit Migrationshintergrund. Pegida-Fans entsetzt - laufen Sturm gegen Ferrero.
Armee sucht nach vermissten Journalisten
Kolumbien Armee sucht nach vermissten Journalisten
Zwei Reporter waren im Nordosten des südamerikanischen Landes unterwegs, um über die spanische Journalisten Salud Hernandez zu berichten, die auch vermisst wird.
Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland Idomeni: Räumung des Flüchtlingslagers geht weiter
Griechenland hat die Räumung des Camps an der griechisch-mazedonischen Grenze fortgesetzt.
Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Alsergrund Haus in Flammen: Feuerinferno in Wien
Meterhohe Flammen bei Dachbrand in Wien: vermutlich keine Verletzten.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.