Massenstreik gegen Trump: Latinos legen Arbeit nieder

"Tag ohne Migranten"

Massenstreik gegen Trump: Latinos legen Arbeit nieder

Lateinamerikanische Einwanderer planen unter dem Motto "Ein Tag ohne Migranten" am Donnerstag einen Protest in der US-Hauptstadt. Das berichtete das Monatsmagazin "Washingtonian" am Dienstag. Demnach wollen sie ihre Arbeit vorübergehend niederlegen.

Die Einwanderer wollen ihren Einfluss auf die Wirtschaft demonstrieren und zugleich ein Zeichen gegen die US-Einwanderungspolitik der Regierung Donald Trumps setzen. Einwanderer wollen ihren Einfluss auf die Wirtschaft demonstrieren und zugleich ein Zeichen gegen die US-Einwanderungspolitik der Regierung Donald Trumps setzen. Dem Bericht zufolge bereiten sich die Arbeitgeber, darunter vor allem Restaurants in Washington, auf fehlendes Personal vor: Sie versuchen herauszufinden, wie viele ihrer Mitarbeiter an dem Streik teilnehmen - manche wollen am Donnerstag gegebenenfalls ihre Läden und Lokale schließen.

Schon am Montag waren laut Fernsehsender MSNBC im US-Bundesstaat Wisconsin Tausende Einwanderer unter dem Motto "Ein Tag ohne Migranten" auf die Straße gegangen. Auch zuvor hatte es bereits in vielen Teilen der USA Proteste von Einwanderern gegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen