Mysteriös: Gibt es in Österreich Zeitlöcher?

Heiliger Berg

Mysteriös: Gibt es in Österreich Zeitlöcher?

Der Spruch: „Hier ticken die Uhren etwas anders“ kommt nicht von Ungefähr.  Eine Theorie besagt, dass an manchen Stellen der Erde die Zeit etwas langsamer verläuft als wo anders.  An bestimmten Orten der Welt, soll ein Tag einem Jahr entsprechen. Einer dieser Orte soll sich in Österreich befinden – und zwar am Untersberg.

Dalai Lama erstarrte erfürchtig
Die Bevölkerung nennt ihren Hausberg nur ehrfürchtig „Wunderberg“, „magischer Berg“ oder „Berg des Lichts“. Um den Gebirgszug ranken sich Mythen und Sagen.  Selbst der Dalai Lama wurde vor dem Bergmassiv ehrfürchtig als er ihn 1992 in Salzburg besuchte. Er nannte ihn die „Herz-Chakra-Europas“.

Mythos Berg
Seit Jahrhunderten rankt sich ein Mythos um den Berg.  Menschen erzählen sich, dass immer wieder Männer und Frauen in den verschachtelten Höhlen und Gängen verschwinden.  Jene die aus den Höhlenlabyrinth herausfanden, waren danach nicht mehr dieselben. Viele glaubten nur 1-2 Tage unterwegs gewesen zu sein – tatsächlich sollen aber Jahre vergangen sein.

Diese Menschen nennen die Einheimischen „Untersbergler“. Wie die „Mainpost“ berichtet soll sogar eine ganze Hochzeitsgesellschaft im Berg verschwunden sein. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen