Video zum Thema Flüchtlingsjäger in Bulgarien
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Brutales Vorgehen

Private Banden machen Jagd auf Flüchtlinge

Der bulgarische Grenzschutz hat selbst ernannte Flüchtlingsjäger davor gewarnt, illegal eingereiste Migranten auf eigene Faust festzuhalten. "Festnahmen erfolgen in Bulgarien nur durch die Polizei", erklärte Grenzschutzchef Antonio Angelow am Montag im Privatsender bTV.

Hintergrund ist eine Reihe von Aktionen durch Freiwilligengruppen im Grenzgebiet zur Türkei. Diese sollten die Polizei anrufen, wenn sie illegal Eingereiste sichten, und diese nicht festnehmen, sagte Angelow.

Flüchtlingsjäger
Die "Flüchtlingsjäger" stellen gerne Fotos von festgehaltenen Migranten ins Internet. Für Aufregung sorgte am Montag eine solche "Festnahme" im Raum Burgas in Südostbulgarien. Auf einem Video, das durch bTV verbreitet wurde, sieht man Flüchtlinge, die im Wald gezwungen wurden, sich auf den Bauch zu legen. Ihre Hände waren am Rücken mit Kabeln gefesselt.

"Diese Handlungen sind milde ausgedrückt gesetzeswidrig", kritisierte Grenzschutzchef Angelow. Die Menschenrechtsorganisation Helsinki-Komitee in Sofia hat die Staatsanwaltschaft bereits auf einen ähnlichen Fall von Selbstjustiz hingewiesen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten