Sonderthema:
Putin: Trump ist real ganz anders als im TV

G20-Gipfel

Putin: Trump ist real ganz anders als im TV

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den US-Präsidenten Donald Trump als völlig normalen Gesprächspartner empfunden. "Der Fernseh-Trump unterscheidet sich sehr vom realen Menschen", sagte Putin am Samstag zum Abschluss des G-20-Gipfels in Hamburg vor Journalisten. Die Präsidenten waren am Freitag erstmals zu einem langen politischen Gespräch zusammengekommen.

Er habe Grund zu der Annahme, dass eine Kooperation mit der Regierung in Washington zumindest teilweise möglich sei. Es seien bestimmte Grundlagen für eine Verbesserung der bilateralen Beziehungen gelegt worden. Auch sei sein Eindruck, dass Trump seine Erklärung akzeptiert habe, dass Russland sich nicht in den US-Wahlkampf eingemischt habe.

Trump habe viele Fragen nach der angeblichen russischen Einmischung in die US-Wahl gestellt, berichtete Putin. Beide Seiten hätten einander zugesichert, sich nicht in die inneren Angelegenheiten des Anderen einzumischen. "Es darf in Zukunft keine Ungewissheiten in diesen Fragen geben."

Auch in der letzten Gipfelsitzung habe er gesagt, dass Russland nicht versucht habe, die Wahl in den USA zu beeinflussen. US-Geheimdienste gehen davon, dass russische Hackerangriffe der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton schaden und Trump nutzen sollten. "Wenn wir uns schon in den USA nicht eingemischt haben, dann werden wir das auch in Deutschland nicht tun", antwortete Putin auf eine Frage nach der Bundestagswahl im September.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen